Wir über uns |  Presse |  Handel |  Pädagogen |  Merkliste |  Mein JUMBO
Warenkorb leer

Nominieren Sie jetzt Ihre liebsten (Hör-)Bücher des Jahres!

Seit dem 5. November 2018 läuft die Nominierungsphase für den diesjährigen Leserpreis der großen Buchcommunity-Plattform LovelyBooks. Seit nunmehr zehn Jahren zeichnet der Leserpreis die besten und beliebtesten Neuerscheinungen des Jahres aus. Das Besondere? Die Jury besteht aus den Leserinnen selbst und jede Stimme zählt. Bis zum 15. November 2018 können LeserInnen, AutorInnen und Verlage ihre Lieblingstitel für den Leserpreis 2018 in 14 Kategorien nominieren und in der anschließenden Abstimmungsphase entscheiden, welche Titel den Preis in Gold, Silber und Bronze gewinnen. Der JUMBO Verlag schickt insgesamt 18 Titel in den Kategorien "Bestes Hörbuch" und "Kinderbücher" ins Rennen. Unter anderem Rocio Bonillas Bilderbücher "Welche Farbe hat ein Kuss?" und "Der höchste Bücherberg der Welt" sowie die Hörbücher "Ein Sommer in Sommerby" von Kirsten Boie, "Iron Flowers" von Tracy Banghart (Goya libre) und Dora Heldts "Drei Frauen am See" (GoyaLiT).

Alle nominierten Titel und die Abstimmung finden Sie auf lovelybooks.de.

Zum Inhalt von "Welche Farbe hat ein Kuss?":
Minimia malt am liebsten in allen Farben des Regenbogens: rote Marienkäfer, strahlend blauen Himmel, leckere gelbe Bananen... Doch einen Kuss hat sie noch nie gemalt. Welche Farbe soll sie nur nehmen? Rot wie Spaghettisoße? Aber rot wird man doch auch vor Wut. Vielleicht blau wie das Meer? Grün wie ein Krokodil? Schwarz? Weiß? Mia begibt sich auf eine kunterbunte Reise durch die Welt der Farben.Ein Bilderbuch über Farben und Gefühle und deren vielfältiges Zusammenspiel. Hier geht es mal zärtlich, mal übermütig, mal nachdenklich zu, aber immer überraschend. In Minimias Welt gibt es viel zu entdecken.

Zum Inhalt von "Der höchste Bücherberg der Welt":
Lukas glaubt fest daran, dass er zum Fliegen geboren ist. Er beobachtet die Flugzeuge und versucht, sich Flügel zu bauen - er hat sich sogar welche zu Weihnachten gewünscht. Aber bislang hat nichts geholfen. Eines Tages legt ihm seine Mutter ein Buch in die Hände. Da erlebt Lukas eine Überraschung.

Zum Inhalt von "Ein Sommer in Sommerby":
Marthas Mama hatte einen Unfall, deswegen fliegt Papa zu ihr nach New York. Martha und ihre Brüder Mikkel und Mats können nicht alleine bleiben und müssen zur Oma nach Sommerby, auch wenn sie die Oma überhaupt nicht kennen. Dort gibt es weder Telefon, WLAN noch einen Fernseher. Dafür Hühner, das Meer und viel Natur. Eines Nachts bricht jemand in Omas Schuppen ein. Kein Wunder, dass die Kinder zuerst nach Hause wollen. Doch dann ist die fremde Oma vielleicht doch gar nicht so doof und gemeinsam versuchen sie herauszufinden, wer wirklich nachts um das Haus schleicht. Ferien voller Abenteuer, die zeigen, was im Leben wirklich wichtig ist. Mir warmer Stimme spricht Julia Nachtmann diese wunderbare Wohlfühl-Geschichte.

Zum Inhalt von "Iron Flowers. Die Rebellinnen":
In einer Welt, in der Frauen und Mädchen keine Rechte haben, ist Serina und Nomi ihr Schicksal vorgegeben: Die pflichtbewusste Serina muss sich darum bemühen, eine Grace zu werden - eine der schönen und angesehenen Hofdamen im Palast des Thronfolgers -, während ihre rebellische Schwester Nomi ihr als Magd dienen soll. Doch dann kommt alles anders und die Schwestern kämpfen mit eisernem Willen darum, ihren Käfigen zu entfliehen - und anderen Mädchen und Frauen einen Weg in die Freiheit zu ebnen. Coco Plümer und Theresa Horeis leihen den Schwestern Nomi und Serina ihre Stimmen.

Zum Inhalt von "Drei Frauen am See":
Seit Kindertagen sind sie Freundinnen: Marie, Alexandra, Friederike und Jule. Wohin ihr Lebensweg sie auch führte, zu Pfingsten fanden sie im Haus am See wieder zusammen. Bis ein Streit die Vier auseinanderreißt. Zehn Jahre später stehen sich drei von ihnen beim Notar überraschend wieder gegenüber. Marie ist unerwartet gestorben und hinterlässt ihren zerstrittenen Freundinnen ein Erbe: Das Haus am See. Werden die Drei das Erbe antreten und die Bedingungen erfüllen, die damit verbunden sind? Sind sie bereit, sich der Vergangenheit zu stellen und neu anzufangen? Anneke Kim Sarnau, bekannt aus Engagements am Burgtheater Wien, den Hamburger Kammerspielen und der TV-Serie "Polizeiruf 110", wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Deutschen Fernsehpreis und zweimal mit dem Grimme-Preis in Gold.

[07.11.2018]

zurück

Newsletter abonnieren

Widerrufsbelehrung |  Datenschutz |  AGB |  Impressum