Wir über uns |  Presse |  Handel |  Pädagogen |  Merkliste |  Mein JUMBO
Warenkorb leer

Unsere Neuerscheinungen im April 2020

Der April hält zwei neue Krimi-Hörbücher bereit: Experimentell und modern ist Andrea Camilleris "Kilometer 123", das von 28 Sprecher*innen packend zu Gehör gebracht wird, unter anderen mit den Stimmen von Volker Hanisch, Hans Löw, Julia Nachtmann und Oda Thormeyer. Außerdem kehren wir mit "Eiskalte Augenblicke. Kurze Krimis aus Sandhamn" in das Krimi-Universum von Viveca Sten zurück, das durch die fesselnde und vielseitige Stimme von Katja Danowski lebendig wird. Bei den Kurzkrimis stehen jedoch nicht Juristin Nora Linde und Kommissar Thomas Andreasson im Vordergrund, sondern all die Figuren, die sonst nur eine Nebenrolle spielten: Was geschah eigentlich damals mit Signe Brands Verlobtem, der plötzlich verschwand? Und was wurde aus den bornierten Eltern von Henrik, Noras erstem Mann? Zuletzt hält der April mit "Mein stilles Lied" noch einen literarischen HörGenuss bereit. Das sinnbildliche, gewagte und oft auch autobiographische Werk von Else Lasker-Schüler wird eindrucksvoll von Julia Nachtmann gesprochen. Alle Titel erscheinen am 24. April 2020 bei GoyaLiT.

Zum Inhalt von "Kilometer 123":
Alles beginnt mit einer unbeantworteten SMS. Die Absenderin ist Ester, und der Adressat ist Giulio. Warum Giulio nicht antworten kann: Er liegt nach einem heftigen Auffahrunfall auf Kilometer 123 der Via Aurelia im Krankenhaus. Wer hingegen die SMS von Ester liest, ist Giuditta, Giulios Ehefrau, die vorher von Esters Existenz nichts wusste. Dies könnte der Anfang einer Liebeskomödie sein, aber der Beigeschmack ist eindeutig ein anderer: Denn ein Zeuge sagt aus, dass Giulios Unfall keineswegs unbeabsichtigt, sondern versuchter Mord war, und die Angelegenheit wird ans Kriminalkommissariat übergeben. Kurze Zeit später findet sich eine Leiche, auf eben jenem Kilometer 123 auf der Via Aurelia. Und plötzlich ist nichts mehr so, wie es scheint.

Zum Inhalt von "Eiskalte Augenblicke":
Was geschah eigentlich damals mit Signe Brands Verlobtem, der plötzlich verschwand? Signe, die später Nora das Sommerhaus, die Brandsche Villa, vererbte, hat den Verlust schließlich nie verwunden. Was wurde aus den bornierten Eltern von Henrik, Noras erstem Mann? In diesen Kurzkrimis gibt es für die Fans ein Wiedersehen mit Figuren aus den Romanen Viveca Stens, so dass man das Gefühl hat, hinter die Kulissen der Nachbarschaft und des Freundeskreises zu schauen. Doch auch wenn man ihre Bücher nicht kennt, kann man diese Kurzkrimis genießen. Viveca Sten schreibt nicht nur spannende Romane - auch in der kurzen Form ist sie Meisterin.

Weitere Titel von Viveca Sten finden Sie auf jumboverlag.de.

Zum Inhalt von "Mein stilles Lied":
Bekannt ist Else Lasker-Schüler vor allem durch ihre Liebeslyrik und ihre religiösen Gedichte. Sie hat jedoch nicht nur schöne, kunstvolle und sprachgewaltige Lyrik verfasst, ihr Werk umfasst neben Dramen und Essays auch etliche Prosastücke und Zeichnungen. Else Lasker-Schüler kombiniert eine sinnbildliche Sprache mit gewagten Wortspielen und phantastischen sowie religiösen Elementen und ihr Werk ist sehr autobiografisch geprägt. Sie stand im Zentrum des künstlerischen Aufbruchs und war u. a. mit Georg Trakl, Gottfried Benn und Franz Marc in Kontakt.

[22.04.2020]

zurück

Newsletter abonnieren

BW
JUMBO im Vertrieb von BücherWege

Besuchen Sie uns auf:

   

Widerrufsbelehrung |  Datenschutz |  AGB |  Impressum