Wir über uns |  Presse |  Handel |  Pädagogen |  AGB |  Impressum |  Kontakt |  Merkliste |  Mein JUMBO
Warenkorb leer
Cover Hörbuch: Kirsten Boie: Der Junge, der Gedanken lesen konnte
Ein Friedhofskrimi

4 CDs • ISBN 978-3-8337-2978-2

In den Warenkorb legen € 19,99 
Auf die Merkliste setzen...
Der Junge, der Gedanken lesen konnte
1:37 min. - 192 KBits/s

Kirsten Boie: Der Junge, der Gedanken lesen konnte

Ein Friedhofskrimi

Interpret: Can Acikgöz

Gesamtspielzeit: 04:23:10

An einem glutheißen Sommertag entdeckt Valentin, unweit von seinem neuen Zuhause, einen angenehm kühlen und schattigen Friedhof und seine liebenswerten, täglichen Besucher: den polnischen Friedhofsgärtner Bronislaw, das herzliche und gesellige Ehepaar Schilinsky und den klugen Herrn Schmidt. Noch ahnt Valentin nicht, dass gerade das größte Abenteuer seines Lebens beginnt. Ehe er sich versieht, ist er in einen echten Kriminalfall verwickelt, der irgendwie mit dem Friedhof in Verbindung zu stehen scheint. Gemeinsam mit seinem neuen Freund Mesut begibt sich Valentin auf eine spannende Spurensuche. Dabei erweist sich seine besondere Gabe, Gedanken lesen zu können, als überaus hilfreich.

Das gleichnamige Buch ist im Verlag Friedrich Oetinger erschienen.

Downloads:

Pressestimmen:

Hut ab vor Can Acikgöz! Gerade mal 12 Jahre alt, aber schon mit einigen Sprecherwassern gewaschen, gesegnet mit einer stimmlichen Facettenvielfalt, die schlicht verblüfft. Der Hamburger Schüler liest zuweilen ungemein launig, findet aber auch bei den hintergründigen Passagen den richtigen Ton. gekonnt und glaubwürdig interpretiert er etwa einen polnischen Akzent, aber auch sonst bekommen Kirsten Boies mit scheinbar leichter Feder zum Leben erweckte Figuren passende Charaktere. Eine klasse Lesung dieses spannenden, unterhaltsamen, aber auch anrührenden Jugendromans, in dem die Autorin elegant auch so komplexe Themen wie den Tod und Integration „untergebracht" hat. BÜCHER

weitere Pressestimmen...

Auszeichnungen:

hr2 Hörbuch-Bestenliste

Wie der 12-jährige Can Acikgöz diesen spannenden Roman über Freundschaft und Tod liest, ist eindrucksvoll!

AUDITORIX Hörbuchsiegel

Die Sprecherleistung des jungen Can Acikgöz ist zunächst gewöhnungsbedürftig. Aber mehr und mehr spricht er sich frei und vermag es, die einzelnen Figuren durch Dialekt und Sprechweise sehr gut zu charakterisieren. So macht es Spaß, sich auf diesen amüsanten Friedhofs-Krimi einzulassen, der nicht nur mit den gängigen Kinderkrimi-Mustern à la "TKKG" spielt, sondern sie auch persifliert.

Unsere Tipps für Sie:

  • Cover Hörbuch: Sabine Zett: Cool bleiben, Hugo!
    Cool bleiben, Hugo!
  • Cover Hörbuch: Frank Schmeißer: Schurken überall! 
Die streng geheimen, ultrawaren Aufzeichnungen des Superhelden Das Gehirn alias Sebastian von Nervköter und der Unglaublichen Dreieinhalb
    Schurken überall!
  • Cover Hörbuch: Pete Johnson: Wie man die Welt rettet (obwohl man Hausarrest hat)
    Wie man die Welt rettet (obwohl man Hausarrest hat)
  • Cover Hörbuch: Sabine Zett: Hugo chillt
    Hugo chillt
  • Cover Hörbuch: Pete Johnson: Wie man die Ratschläge seiner Eltern ignoriert
    Wie man die Ratschläge seiner Eltern ignoriert
  • Cover Hörbuch: Sabine Zett: Very important Hugo
    Very important Hugo
  • Cover Hörbuch: Pete Johnson: Wie man im Chaos überlebt - Die 100 erstaunlichsten Tage meines Lebens (mit Abstand)
    Wie man im Chaos überlebt
  • Cover Hörbuch: Pete Johnson: Wie man 13 wird und überlebt - Der höchst ungewöhnliche Blog eines Halbvampirs
    Wie man 13 wird und überlebt
  • Cover Hörbuch: Sabine Zett: Hugo hebt ab!
    Hugo hebt ab!
  • Cover Hörbuch: Sabine Zett: Hugos Masterplan
    Hugos Masterplan
Das Foto zeigt die Autorin Kirsten Boie.

© Ute Karen Seggelke

Kirsten Boie

Kirsten Boie, geboren 1950 in Hamburg, ist eine der renommiertesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen. Nach ihrem Studium promovierte sie in Literaturwissenschaft und arbeitete anschließend als Lehrerin. Nach der Adoption des ersten Kindes musste sie auf Verlangen des vermittelnden Jugendamtes die Lehrerinnentätigkeit aufgeben und begann zu schreiben. 1985 erschien Kirsten Boies erstes Buch, "Paule ist ein Glücksgriff", das mehrfach ausgezeichnet wurde. Für ihr Gesamtwerk erhielt Kirsten Boie im Jahr 2007 den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises und im Jahr 2008 den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. 2011 wurde sie mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis ausgezeichnet. Inzwischen sind von Kirsten Boie rund 100 Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden. Für ihr ehrenamtliches Engagement wurde ihr 2011 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen. Kirsten Boie hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Mann bei Hamburg.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Can Acikgöz.

© Hanna Wienberg / JUMBO Verlag

Can Acikgöz

Can Acikgöz, geboren 2000, hat am "Lesewettbewerb des Deutschen Buchhandels" für Sechstklässler in Hamburg teilgenommen und konnte sich beim Bezirksentscheid gegen sieben andere Schulsieger durchsetzen. Can lebt in Hamburg.

Newsletter abonnieren