Wir über uns |  Presse |  Handel |  Pädagogen |  Merkliste |  Mein JUMBO
Warenkorb leer
Auf dem Cover ist ein Bogen Briefpapier abgebildet, auf dem der Titel abgedruckt ist. Daneben liegen ein Füller und ein Pinsel. Am Bildrand sind Rosen zu sehen.

CD • ISBN 978-3-8337-3722-0

In den Warenkorb legen € 8,00 
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Auf die Merkliste setzen...
Ewig Dein - Bibiana Beglau
2:47 min. - 192 KBits/s

Ewig Dein

Die schönsten Liebesbriefe

Interpret: Karl Menrad, Katja Danowski, Bibiana Beglau, Stephan Schad, Robert Missler, Bernd Stephan, Marion Elskis

Gesamtspielzeit: 1:26:48

Diese Auswahl schönster Liebesbriefe macht Lust, selbst mal wieder zu Briefpapier und Feder zu greifen. Schwärmend, kokettierend und aufbrausend dokumentieren die Briefe das Auf und Ab der Gefühle und sind dabei so verschieden wie die Temperamente der Verfasser. Mit Feingefühl interpretieren ausgewählte Sprecher, wie zum Beispiel Bibiana Beglau, Karl Menrad, Bernd Stephan und viele andere die leidenschaftlichen Botschaften großer Persönlichkeiten und zeigen, dass die handgeschriebene Nachricht in digitalen Zeiten nicht an Wirkung eingebüßt hat.

Aus dem Inhalt: Ein reuiger Brief von Martin Luther an seine Frau Käthe • Brief an eine alte Liebe von Jean-Jaques Rousseau an seine Frau Thérèse Monquin • Ein hartnäckiger Brief von Wolfgang Amadeus Mozart an Konstanze Weber • Ein Dankesbrief von Napoleon an Josephine Beauharnais • Brief an eine Seele von Johann Wolfgang von Goethe an Charlotte von Stein • Ein hoffnungsvoller Brief von Friedrich Schiller an seine spätere Ehefrau Charlotte von Lengefeld

Empfehlungen |  |

Downloads:

Unsere Tipps für Sie:

  • Auf dem Cover ist die Illustration eines Hirsches, der den Betrachter anblickt, eines geschmückten Weihnachtsbaums, einer Taube sowie von Mandeln zu sehen.
    Wintertraum und Mandelduft
  • Auf dem Cover ist ein Tablett abgebildet, auf dem eine Tasse mit Kakao und eine brennende Kerze stehen.
    Literarische Herbstnächte
  • Auf dem Cover ist ein Foto eines Gartens zu erkennen, in dem viele bunte Wildblumen wachsen. Im Hintergrund ist ein weißer Palisadenzaun mit einem offen stehendem Tor zu sehen.
    Mein Garten, mein Paradies
  • Auf dem Cover ist die Zeichnung eines Bügeleisens zu sehen.
    Das Bügel-Hörbuch
  • Auf dem Cover ist eine Tasse abgebildet, die sich am rechten unteren Bildrand befindet und aus der eine Zimtstange ragt. Rechts neben der Tasse liegen weitere Zimtstangen. Im Hintergrund liegen getrocknete Orangenscheiben.
    Hyggelige Weihnachten
  • Auf dem Cover ist eine Illustration eines Zweiges zu sehen, von dem viele verschiedene, bunte Blüten abegehen. Auf dem Zweig sitzen vier verschiedene Vögel.
    Gute Besserung
  • Auf dem Cover ist ein sich vom Betrachter entfernender Mann abgebildet, der einen Regenschirm in seiner linken Hand hält. Rechts neben des Weges befindet sich ein See oder Fluss, auf dem eine Barkasse fährt.
    Das Hörbuch für Regentage
  • Auf dem Cover ist eine Illustration eines Tisches abgebildet, auf dessen linken Rand ein Grammophon steht. Am rechten Rand hält eine Hand eine Zeichnung eines Glases mit Weißwein ins Bild.
    Literaturgenüsse zum Weißwein
  • Auf dem Cover ist ein Fotos eines gelben Autos abgebildet, das von links nach rechts fährt. Auf dem Dach sind Gepäckstücke befestigt. Im Hintergrund sind Berge und ein Baum zu sehen.
    Das Autofahrer-Hörbuch
  • Auf dem Cover sind verschiedene Blumen und Blüten zu sehen, die um den Titel in der Mitte des Hörbuchs liegen.
    Ich hab ja Dich
Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Karl Menrad.

© Karl Menrad

Karl Menrad

Karl Menrad spielt seit fast 40 Jahren auf Bühnen in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Er studierte Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft, bis er 1968 sein erstes Engagement als Schauspieler erhielt. Es folgten weitere Verträge, u. a. war Karl Menrad 14 Jahre lang am Burgtheater Wien bei Claus Peymann engagiert. Das Fernsehpublikum kennt ihn aus der ORF-/ZDF-Serie "Schlosshotel Orth". Heute arbeitet Karl Menrad als Schauspieler, Rundfunk-, Hörbuch- und Synchronsprecher. Er lebt in Wien.

Das Foto zeigt die Schauspielerin Katja Danowski.

© Tim Dobrovolny

Katja Danowski

Katja Danowski, geboren 1974, studierte Schauspiel an der Berliner Hochschule für Künste. Sie war am Berliner Ensemble, am Staatstheater Stuttgart und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg engagiert. Für das Kino stand sie unter anderem in der Romanverfilmung "Herr Lehmann" vor der Kamera. Im Fernsehen ist Katja Danowski in Reihen wie "Tatort", "Finn Zehender" und "Die Rentnercops" zu sehen.

Das Foto zeigt Bibiana Beglau

© Stephanie Fuessenich

Bibiana Beglau

Seit Beginn ihrer Karriere arbeitet Bibiana Beglau mit Regisseuren, die das Theater und den Film der Gegenwart prägen. Nationale Berühmtheit und internationale Anerkennung erlangte sie mit ihrer Hauptrolle in Volker Schlöndorffs Spielfilm Die Stille nach dem Schuss. Beglau wurde mehrfach ausgezeichnet und als Schauspielerin für ihre herausragenden Leistungen gewürdigt, darunter mit dem Silbernen Bären der Berlinale als beste Darstellerin, dem Ulrich-Wildgruber-Preis sowie dem Adolf-Grimme-Preis. 2017 erhielt sie den Deutschen Hörbuchpreis als beste Interpretin. Neben ihren Theaterengagements spielt Bibiana Beglau in vielen großen Film- und Fernsehproduktionen. Beglau ist 2015 für ihre besondere schauspielerische Leistung mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST ausgezeichnet worden.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Stephan Schad.

© Heiner Orth

Stephan Schad

Stephan Schad, geboren 1964 in Pforzheim, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Er spielte unter anderem viele Jahre im Ensemble des Hamburger Thalia Theaters und des Deutschen Schauspielhauses Hamburg. Des Weiteren ist er Mitglied des Ensembles "Die Glücklichen". Für seine Rolle als "Nathan der Weise" bei den Theaterfestspielen in Bad Hersfeld erhielt Stephan Schad den "Großen Hersfeldpreis 2013"; zwei Wochen später den "Publikumspreis" der Festspielzuschauer - ein Novum, denn es war das erste Mal in der über 50-jährigen Geschichte der Bad Hersfelder Festspiele, dass ein Darsteller mit beiden Preisen geehrt wurde. Stephan Schad hat in zahlreichen TV-Serien wie "Stromberg", "Bella Block" und "Tatort" mitgewirkt. Im Kino war er unter anderem in den Filmen "Die Kirche bleibt im Dorf", "Täterätää - Die Kirche bleibt im Dorf II" und "Das Tagebuch der Anne Frank" zu sehen. Zudem arbeitet er als Sprecher für Hörfunk, Hörbuch und Fernsehen und unterrichtet als Rollenlehrer an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Stephan Schad lebt in Hamburg.

Das Foto zeigt Robert Missler

© Christine Eschstruth / JUMBO Verlag

Robert Missler

Robert Missler, 1958 in Berlin geboren, ist Schauspieler, Kabarettist, Radio- und Synchronsprecher. Viele kennen ihn als Stimme von "Grobi" aus der Sesamstraße. Nach seinem Studienabschluss als Diplom-Designer ließ sich Robert Missler als Sprecher ausbilden. Seit 1987 hat er bei mehr als 1700 Live-Auftritten mitgewirkt, unter anderem im Comedy-Duo "Muskelkater" und am Hamburger Schmidt-Theater. Er ist in Kinofilmen wie "Käpt'n Blaubär", "Ottifanten - Das Gold der Störtebeker", "Werner 4", "Küss den Frosch" und "Gnomeo und Julia" sowie in den US-Serien "Dr. House" und "King of Queens" zu hören. Robert Missler lebt in Hamburg.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Bernd Stephan.

© Gregor Szielasko

Bernd Stephan

Bernd Stephan, geboren 1943 in Marburg, ist Schauspieler und Synchronsprecher. Er studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater in Hannover und war Mitglied im Ensemble der Münchner Lach- und Schießgesellschaft. Bernd Stephan spielte in Kinofilmen wie "CarNapping" und Fernsehproduktionen wie "Ein Fall für Zwei" mit. Als Synchronsprecher lieh er Filmstars wie John Cleese von Monty Python seine Stimme. Darüber hinaus prägt seine Stimme die Abenteuer-Serie "Goldrausch in Alaska". Für JUMBO wirkt Bernd Stephan mit seiner erfahrenen und prägnanten Hörbuch-Stimme in über 80 Produktionen mit. Er lebt in Hamburg.

Das Foto zeigt die Hörbuchsprecherin Marion Elskis.

© Marion Elskis

Marion Elskis

Marion Elskis, geboren 1966, war in über 30 Hauptrollen am Theater zu sehen. Für die Irina in Tschechows "Drei Schwestern" erhielt sie den Boy-Gobert-Preis. Im Theater Kontraste des Winterhuder Fährhauses überzeugt die Schauspielerin in der Erfolgskomödie "Frau Müller muss weg" von Lutz Hübner. Sie spielt in Fernsehserien wie "Das Duo", "Großstadtrevier" und "Alphateam" mit. Seit Jahren ist sie auch als Synchronsprecherin aktiv, so leiht sie Holly in "King of Queens" sowie Bridget Fonda und Judy Garland ihre Stimme. Sie lebt in Hamburg.

Newsletter abonnieren

BW
JUMBO im Vertrieb von BücherWege

Besuchen Sie uns auf:

   

Widerrufsbelehrung |  Datenschutz |  AGB |  Impressum