Wir über uns |  Presse |  Handel |  Pädagogen |  Merkliste |  Mein JUMBO
Warenkorb leer
Cover Hörspiel: Cornelia Funke: Gespensterjäger auf eisiger Spur - Das Hörspiel

CD • ISBN 978-3-8337-2475-6

In den Warenkorb legen € 10,99 
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Auf die Merkliste setzen...
Gespensterjäger auf eisiger Spur
3:53 min. - 192 KBits/s

Cornelia Funke: Gespensterjäger auf eisiger Spur

Das Hörspiel

Interpret: Katja Danowski, Leon Alexander Rathje, Katja Brügger, Ernst H. Hilbich, Nina Kreß, Birte Kretschmer, Max Hopp, Monty Arnold, Gisela Trowe

Musik: Bernd Keul

Gesamtspielzeit: 01:19:07

Als Tom zu Hause verängstigt von einem Gespenst im Keller berichtet, glaubt ihm niemand. Außer der Gespensterjägerin Hedwig Kümmelsaft, die ihm Unterstützung bei der Vertreibung des MUG - einem Mittelmäßig Unheimlichen Gespenst - anbietet. Doch dann erfährt Tom, dass das Kellergespenst aus seiner Villa vertrieben wurde und beschließt, zu helfen. Gemeinsam mit Hedwig nimmt er den gefährlichen Kampf gegen den Hausbesetzer - das Unglaublich Ekelhafte Gespenst - auf. Tom lernt jede Menge über den Umgang mit Gespenstern und beeindruckt seine große Schwester.

Das Hörspiel ist eine Produktion von NDR Info. Das gleichnamige Buch ist im Loewe Verlag erschienen.

Downloads:

Pressestimmen:

Skurril, lustig, spannend - "Gespensterjäger" ist eine perfekte Geschichte für Mädchen und Jungen ab zehn.
NDR Info

weitere Pressestimmen...

Auszeichnungen:

Unsere Tipps für Sie:

  • Das Cover zeigt eine Vignette mit Aleja in Piratinnen-Kleidung, eine Harpune über der Schulter, auf der eine Eule landet. Im Hintergrund sind eine Bucht und ein Schiff zu sehen. Der Raum um die Vognette ist Rosa und mit zarten Ranken am Rand verziert
    Aleja und die Piratinnen. Das Schattenschiff
  • Das Cover zeigt Zoe im Portrait und im Hintergund ist ein Pferd zu sehen, das durch einen Fluss läuft, der sich durch herbstliche Bäume an einem Berg vorbei schlängelt.
    Pferdeflüsterer-Academy. Flammendes Herz
  • Das Cover zeigt zwei Bäume im Dschungel auf dunkelblauem Grund. Dazwischen fliegt der gelbe Schulbus Charlie mit Kindern, die erstaunt raus gucken.
    Charlie. Ein Schulbus hebt ab
  • Das Cover zeigt Tafiti und Pinsel in einer Höhle. In der Ecke lauert ein Löwe und über ihnen fliegen Fledermäuse.
    Tafiti und die Geisterhöhle
  • Das Cover ist beige. Rechts unten befindet sich ein kreisförmiger Rahmen mit römischen Ziffern, in dem Figuren abgebildet sind. Sie stehen sich kämpferisch als Römer und Räuber gegenüber.
    Die Zeitdetektive. Hinterhalt am Limes
  • Das Cover zeigt ein schwimmendes Hausfloß, auf dem drei Kinder sitzen und um das Möwen fliegen.
    Ohrenbär. Die schönsten Feriengeschichten
  • Das Cover ist gelb mit dunkelgelben Fußabdrücken, darauf liegen Fotocollagen, die eine Bergseelandschaft, eine Kuh und die Barfußbande auf einer Wiese zeigen.
    Die Barfuß-Bande und die geklaute Oma
  • Das Cover hat einen glitzernden Hintergrund in türkis und Lila mit verschiedenen Symbolen z.B. ein grinsendes Lama. Oben rechts ist ein Polaroidbild abgebildet, das Lele und ihre beiden Freundinnen zeigt. In der Mitte steht groß der Titel.
    Leles Geheimclub. Keine Kings im Hauptquartier!
  • Auf dem Cover ist die Illustration eines Jungens und eines Mädchens zu sehen, die auf einer Kuh über eine Wiese reiten. Im Hintergrund reitet ein weiteres Mädchen auf einem Schwein.
    Wir Kinder vom Kornblumenhof. Kühe im Galopp
  • Auf dem Cover ist die Illustration eines Mammuts zu sehen, dass einen Stapel Holz mit dem Rüssel trägt. Um ein Lagerfeuer mit Grill herum stehen vier Personen, eine davon spricht mit dem Mammut
    Die kleinen Wilden. Neu entdeckte Mammutgeschichten
Das Foto zeigt die Autorin Cornelia Funke.

© E. Briese

Cornelia Funke

Cornelia Funke, geboren 1958 in Dorsten / Westfalen, ist als Kinder- und Jugendbuchautorin international erfolgreich. Sie arbeitete zunächst als Pädagogin und studierte parallel dazu Buchillustration. Anschließend begann sie, Geschichten für Kinder zu schreiben und zu illustrieren. Der internationale Durchbruch als Autorin gelang ihr mit dem Roman "Herr der Diebe", der sich monatelang auf den US-Bestsellerlisten hielt. Ihre Bücher sind in über 40 Sprachen übersetzt. Cornelia Funke wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem "Internationalen Buchpreis CORINE" und zweimal mit dem "Book Sense Book Of The Year Award". 2008 erhielt sie einen Bambi in der Kategorie Kultur sowie das Bundesverdienstkreuz am Bande. Viele ihrer Romane wurden verfilmt, darunter "Herr der Diebe", "Die Wilden Hühner", "Hände weg von Mississippi" und "Tintenherz". Cornelia Funke lebt mit ihrer Familie in Los Angeles.

Das Foto zeigt die Schauspielerin Katja Danowski.

© Tim Dobrovolny

Katja Danowski

Katja Danowski, geboren 1974, studierte Schauspiel an der Berliner Hochschule für Künste. Sie war am Berliner Ensemble, am Staatstheater Stuttgart und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg engagiert. Für das Kino stand sie unter anderem in der Romanverfilmung "Herr Lehmann" vor der Kamera. Im Fernsehen ist Katja Danowski in Reihen wie "Tatort", "Finn Zehender" und "Die Rentnercops" zu sehen.

Leon Alexander Rathje

Leon Alexander Rathje wurde 1999 in Bad Oldesloe geboren. In der Grundschule war er mehrfacher Klassensieger des Vorlesewettbewerbes. "Gespensterjäger auf eisiger Spur" war sein erstes Hörspiel.

Katja Brügger

Katja Brügger wurde 1959 in Hameln geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Hamburg arbeitete sie als Schauspielerin an großen deutschen Theatern und ist in zahlreichen Fernsehproduktionen zu sehen.

Ernst H. Hilbich

Ernst H. Hilbich, geboren 1931 in Siegburg, arbeitete als Elektriker und Chauffeur, bevor er Schauspieler wurde. Seine Karriere begann am Düsseldorfer "Kom(m)ödchen", wo er von 1958-1971wirkte. Heute gehört er zu den festen Größen des deutschen Kabaretts und Fernsehens und arbeitet auch als Sprecher für Hörspiel und Film.

Max Hopp

Max Hopp wurde 1972 geboren. Nach seiner Ausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin war er an Theatern in Hamburg, Zürich und München engagiert. Seitdem ist er regelmäßig auch im Kino und Fernsehen präsent, unter anderem in der Theaterverfilmung "Peer Gynt" von Henrik Ibsen.

Monty Arnold

Monty Arnold, geboren 1967 in Mönchengladbach, hat sich als literarischer Entertainer, Kabarettist und Stimmenimitator einen Namen gemacht. Ende der achtziger Jahre stand er erstmals mit eigenen Programmen auf der Bühne. Das Fernsehpublikum kennt ihn aus den TV-Reihen "Comedy Factory" und dem "Quatsch Comedy Club" des Senders ProSieben. Auf der Leinwand war er unter anderem in "Der bewegte Mann" zu sehen. Arnold leiht zahlreichen Trickfilmfiguren seine Stimme, unter anderem in "Käpt'n Blaubär" und "Das kleine Arschloch". Außerdem arbeitet er regelmäßig für Musiksendungen des Saarländischen und des Norddeutschen Rundfunks.

Gisela Trowe

Gisela Trowe,1922 in Dortmund geboren, nahm während des Zweiten Weltkrieges Schauspiel- und Gesangsunterricht, bevor sie auf renommierten Bühnen in Deutschland und Österreich zu sehen war. Neben ihren Engagements für Theater und Fernsehen arbeitete sie als Synchronsprecherin. Für ihre künstlerischen Verdienste um die Stadt Hamburg wurde die beliebte Schauspielerin mit der Biermann-Ratjen-Medaille ausgezeichnet. Gisela Trowe starb im April 2010 in Hamburg.

Bernd Keul

Bernd Keul arbeitet als Komponist und Musiker für Theaterproduktionen und war musikalischer Leiter am Schauspielhaus Düsseldorf. Für JUMBO und den NDR komponierte er die Musik für "Miesel und die Gruselgrotte", "Miesel und das Glibbermonster" und "Miesel und die Hexenverschwörung".

Newsletter abonnieren

BW
JUMBO im Vertrieb von BücherWege

Besuchen Sie uns auf:

   

Widerrufsbelehrung |  Datenschutz |  AGB |  Impressum