Wir über uns |  Presse |  Handel |  Pädagogen |  Merkliste |  Mein JUMBO
Warenkorb leer

Pressestimmen:

Klaus-Peter Wolf: Ostfriesenfluch

Ein Krimi mit Anspruch also, wie immer bei Klaus-Peter Wolf. Dazu viel Action und ab und an ein bisschen Komik zur Entspannung. Bayern 5 (Kulturnachrichten)

Hier liest der Autor noch selbst, und zwar mit dem launigen Selbstverständnis desjenigen, der die Geschichte am besten kennt. börsenblatt (Börsenverein des Deutschen Buchhandels)

Auch Fall Nr. 12 aus der Ostfriesen-Kult-Reihe ist wieder spannend und wendungsreich konstruiert, so dass man gebannt der gekonnten Autorenlesung lauschen kann und sollte! wir-besprechens.de (Birgit Kleffmann)

Der Bestsellerautor schreibt und vor allem spricht absolut mörderisch-amüsant sowie so kriminell gut, wie es niemand anderen sonst gelänge. literaturmarkt.info

In gewohnt bedächtiger Manier trägt dieser [Klaus-Peter Wolf] die Krimihandlung vor, gewöhnungsbedürftig am Anfang und doch so passend zu einer Geschichte, die trotz aller rasanten Verwicklungen niemals ihre grundsätzliche Gelassenheit einbüßt. Main-Echo

"Ostfriesenfluch" ist hammerhart und eine Herausforderung für die sympathische und so eigenwillige Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Die muss in ihrem 12. Fall nicht nur entführte Frauen befreien und einen Mörder schnappen, sie gerät beruflich in höchste Gefahr und privat in Todesangst. Beeindruckend, wie Klaus-Peter Wolf solch private Momente in einen packenden Kriminalfall verwebt - das erhöht die Spannung und sicher auch den Kult um diese beliebte und so erfolgreiche Kommissarin. Hut ab - vor beiden. SR3 (Ulli Wagner)

Newsletter abonnieren

Widerrufsbelehrung |  Datenschutz |  AGB |  Impressum