Wir über uns |  Presse |  Handel |  Pädagogen |  Merkliste |  Mein JUMBO
Warenkorb leer

Ludwig Wolf

Ludwig Wolf, eigentlich Ludwig Isaac, war ein 1867 geborener Gesangshumorist aus Hamburg. Zusammen mit seinen Brüdern Leopold und James Isaac gründete er 1895 das ?Wolf-Trio?. Als James das Trio 1906 verließ, machten Ludwig und Leopold Isaac zunächst als Wolf-Duo, später als Gebrüder Wolf weiter. Hamburgs berühmte Hymne "An de Eck steiht'n Jung mit'n Tüdelband" ist auf die Gebrüder Wolf zurückzuführen. In der Revue "Rund um die Alster", in der sie ihre Gassenhauer in den Rollen als Hafenarbeiter "Fietje und Tetje" vortrugen, hatten sie ihren künstlerischen Durchbruch. 1924 nahm Ludwig Isaac wie nahezu alle Mitglieder seiner jüdischen Familie den Künstlernamen Wolf als Familiennamen an. Als Leopold Wolf 1926 an einem Herzanfall starb, stieg dessen Sohn James Iwan für ihn ein und stand erfolgreich mit Ludwig Wolf auf der Bühne, bis die Nationalsozialisten 1939 den Gebrüdern Wolf ein Auftrittsverbot erteilten. Ludwig Wolf überlebte den Nationalsozialismus dank seiner Popularität und seiner nichtjüdischen Ehefrau. Er starb 1955 in Hamburg.

Bei JUMBO Neue Medien & Verlag erschienen:

Seiten:  1 

Auf dem Liederalbum ist eine Illustration abgebildet, auf der zwei Kinder zu sehen sind, die draußen neben einem Baum tanzen. Hinter ihnen liegt ein weiteres Kind auf einer Mauer und sieht ihnen zu.

Die fabelhaften 3: Auf der Mauer, auf der Lauer

Die schönsten Kinderzimmerhits

Mit ihrem zweiten Liederalbum bringen Bettina Göschl, Ulrich Maske und Matthias Meyer-Göllner Schwung in jede Kinderparty. Eigene Hits und freche Klassiker wie das Sesamstraßenlied, "Probier's mal mit Gemütlichkeit" oder "La Bamba" gehen ins Ohr und in die Beine.

mehr...

Seiten:  1 

Newsletter abonnieren

Widerrufsbelehrung |  Datenschutz |  AGB |  Impressum