Wir über uns |  Presse |  Handel |  Pädagogen |  Merkliste |  Mein JUMBO
Warenkorb leer
Auf dem Hörbuch ist eine Illustration abgebildet, die eine Katze neben einem Apfel auf einer Fensterbank zeigt. Aus dem Fenster ist der Sternenhimmel zu sehen.

3 CDs • ISBN 978-3-8337-2492-3

In den Warenkorb legen € 9,99 
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Auf die Merkliste setzen...
Weihnachtskatz und Mausespeck
2:55 min. - 128 KBits/s

Andrea Schacht: Weihnachtskatz und Mausespeck

Interpret: Stephan Schad

Gesamtspielzeit: 03:18:37

Kris ist 33 Jahre alt, Besitzer eines Fitness-Studios und hat eine recht bewegte Vergangenheit. Raufer ist vier Jahre alt, ein Straßenkater, mit einer ebenfalls bewegten Vergangenheit. Als Kris den verletzten Kater auf dem Hof findet, bemüht er sich nach Kräften, den kleinen Raufer auf die Beine zu bringen. Was vielleicht auch mit Anja, der hübschen Tierheimhelferin zu tun hat. Raufer leckt inzwischen seine Wunden und wundert sich über seinen Gastgeber. Der versucht ihm zu gefallen, auch wenn er es nicht zugibt. Doch ein Kater wie Raufer bleibt ein Streuner, oder?

Humorvoll und herzerfrischend spricht Stephan Schad eine Geschichte über die Wunderwelt der Katzen und ganz menschliche Gefühle.

Das gleichnamige Buch ist im Rütten & Loening Verlag erschienen.

Downloads:

Pressestimmen:

Ob ein Kater wie Raufer ein Streuner bleibt oder ein gemütliches Heim vorzieht, ob Kriss die hübsche Tierheimhelferin wiedersieht und ob es ein Weihnachtshappyend für Katze und Mensch gibt, erzählt Schauspieler und Sprecher Stephan Schad humorvoll und herzerfrischend.
apollo radio

weitere Pressestimmen...

Unsere Tipps für Sie:

  • Das Cover zeigt den Blick auf eine entfernte, beleuchtete Straße in der Dämmerung, die zwischen Bäumen hindurchführt. Der Himmel leuchtet blau, während die Bäume schwarz scheinen.
    Kilometer 123
  • Das Cover ist ein Ölgemälde von Franz Marc, auf dem eine rot-orange-braune Katze hinter einem blauen Baum liegt.
    Mein stilles Lied
  • Das Cover zeigt eine Frau von Hinten, die auf einem Feldweg steht. Neben ihr sind Gänse, im Hintergrund ist ein Traktor und die Sonne geht unter.
    Mathilda oder Irgendwer stirbt immer
  • Das Cover ist ein Gemälde, das hauptsächlich blaue Flächen zeigt, die den Himmel und das Meer darstellen. Am Horizont sind Felsen. Im Vordergrund befindet sich eine Tischecke mit einer Schale Zitronen und Orangen und ein kleines Segelboot.
    Brief an Matilda
  • Auf dem Cover ist der Umriss einer Frau zu sehen, die auf einer Wiese steht und die Arme nach oben streckt. Links und rechts sind Umrisse zweier Bäume zu erkennen. Das Cover ist in blau, orange und hellrose gehalten.
    Fünf Wörter für Glück
  • Auf dem Cover ist ein Bücherstapel mit einer Weinflasche, die oben drauf steht zu sehen. Außerdem ist die Mose, einige Trauben und zwei Gebäude abgebildet.
    Der Oktobermann
  • Im Hintergrund ist eine Karte Londons zu sehen, in die ein Schwert gerammt wurde. Aus dem Einstich fließt rote Farbe. Es ist außerdem ein Fluss zu sehen, der rot eingefärbt ist. Unten links ist die Illustration eines Fuchses abgebildet.
    Die Glocke von Whitechapel
  • Auf dem Cover ist ein Foto zweier Männer zu sehen, die in einem Bushäuschen sitzen. Im Hintergrund ist ein Kornfeld zu sehen.
    Was wollen die denn hier?
  • Auf dem Cover ist ein Protraitfoto von Henning Venske zu sehen.
    Summa Summarum
  • Auf dem Cover ist ein verschwommenes Portraitfoto einer jungen Frau zu sehen, die nach links aus dem Bild weggeht.
    weg
Das Foto zeigt die Autorin Andrea Schacht.

© Andrea Schacht

Andrea Schacht

Andrea Schacht, geboren 1956, ist freie Autorin. Sie war lange Zeit als Wirtschaftsingenieurin in der Industrie und als Unternehmensberaterin tätig, bevor sie sich der Schriftstellerei zuwandte. Sie lebt mit ihrem Mann in Bad Godesberg.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Stephan Schad.

© Heiner Orth

Stephan Schad

Stephan Schad, geboren 1964 in Pforzheim, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Er spielte unter anderem viele Jahre im Ensemble des Hamburger Thalia Theaters und des Deutschen Schauspielhauses Hamburg. Des Weiteren ist er Mitglied des Ensembles "Die Glücklichen". Für seine Rolle als "Nathan der Weise" bei den Theaterfestspielen in Bad Hersfeld erhielt Stephan Schad den "Großen Hersfeldpreis 2013"; zwei Wochen später den "Publikumspreis" der Festspielzuschauer - ein Novum, denn es war das erste Mal in der über 50-jährigen Geschichte der Bad Hersfelder Festspiele, dass ein Darsteller mit beiden Preisen geehrt wurde. Stephan Schad hat in zahlreichen TV-Serien wie "Stromberg", "Bella Block" und "Tatort" mitgewirkt. Im Kino war er unter anderem in den Filmen "Die Kirche bleibt im Dorf", "Täterätää - Die Kirche bleibt im Dorf II" und "Das Tagebuch der Anne Frank" zu sehen. Zudem arbeitet er als Sprecher für Hörfunk, Hörbuch und Fernsehen und unterrichtet als Rollenlehrer an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Stephan Schad lebt in Hamburg.

Newsletter abonnieren

BW
JUMBO im Vertrieb von BücherWege

Besuchen Sie uns auf:

   

Widerrufsbelehrung |  Datenschutz |  AGB |  Impressum