Wir über uns |  Presse |  Handel |  Pädagogen |  Merkliste |  Mein JUMBO
Warenkorb leer
Auf dem Hörbuch ist ein Foto abgebildet, das die Schauspieler aus dem Film

2 CDs • ISBN 978-3-8337-3115-0

In den Warenkorb legen € 10,99 
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Auf die Merkliste setzen...
Ziemlich verletzlich, ziemlich stark
2:31 min. - 192 KBits/s

Philippe Pozzo di Borgo, Jean Vanier, Laurent de Cherisey: Ziemlich verletzlich, ziemlich stark

Wege zu einer solidarischen Gesellschaft

Interpret: Frank Röth, Dagmar Dreke

Gesamtspielzeit: 01:58:32

Philippe Pozzo di Borgo, dessen Schicksal Millionen Menschen bewegt, formuliert einen eindrücklichen Appell für eine Gesellschaft, in der nicht nur die Leistung zählt. Gerade in unserer individuellen Verletztlichkeit, so Pozzo di Borgo und seine Koautoren, können wir einen unverhofften Reichtum entdecken. Und nur, wenn wir bereit sind, den tieferen Sinn von "Brüderlichkeit" wiederzubeleben, vermag unsere Gesellschaft gerechter und menschlicher zu werden.

"Ziemlich verletzlich, ziemlich stark" ist ein ebenso warmer und kluger wie entschiedener Text. Das Hörbuch enthält zudem das Interview Elisabeth von Thaddens, gesprochen von Dagmar Dreke, mit Pozzo di Borgo über die Suche nach Gedanken, Erfahrungen und Politikformen, die Wohlstand, Lebensqualität und das Gedeihen von Menschen neu in Einklang bringen können.

Das gleichnamige Buch, aus dem Französischen von Bettina Bach, ist im Hanser Verlag erschienen.

Empfehlungen |  |
 |  |

Downloads:

Unsere Tipps für Sie:

  • Produktabbildung: Das kommunistische Manifest
    Das kommunistische Manifest
  • Auf dem Hörbuch ist ein Foto abgebildet, das ein Porträt des Autors Philippe Pozzo di Borgo zeigt.
    Ich und du

Philippe Pozzo di Borgo

Philippe Pozzo di Borgo stammt aus einer korsischen Aristokratenfamilie. Er war jahrelang erfolgreicher Manager und Geschäftsführer des Champagnerhauses Pommery. Seit 1993 ist er infolge eines schweren Gleitschirmunfalls querschnittsgelähmt. 2001 veröffentlichte er seine Autobiographie "Le second souffle" ("Der Zweite Atem"), die zum Erscheinen des Kinofilms "Ziemlich beste Freunde" um einen zweiten Teil ergänzt wurde: In "Der Schutzteufel" erzählt Philippe Pozzo di Borgo von seinen Erlebnissen aus den Jahren 1998-2004, was ungefähr der Zeitspanne des Kinofilms entspricht. Heute lebt Philippe Pozzo di Borgo mit seiner zweiten Frau Khadija und seinen zwei Töchtern in Marokko.

Jean Vanier

Jean Vanier, geboren 1928 in Genf und aufgewachsen in Kanada und England, ist Gründer der Arche, einer internationalen Organisation, die Lebensgemeinschaften von Menschen mit und ohne geistige Behinderung fördert. Der promovierte Theologe und Philosoph nahm 1964 zwei geistig behinderte Männer in seinem Haus in Trosly-Breuil bei Compiègne in Frankreich auf und gründete damit das erste Haus der Arche. Heute gibt es über 135 Archen in 30 Ländern auf allen fünf Kontinenten.

Laurent de Cherisey

Laurent de Cherisey gründete den Verein Simon de Cyrène, dessen Ziel es ist, Lebensgemeinschaften von behinderten und nicht-behinderten Menschen zu schaffen.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Frank Röth.

© Julian Gross

Frank Röth

Frank Röth, geboren 1959 in Weinheim, ist Schauspieler, Synchronsprecher und Drehbuchautor. Er studierte Germanistik, Theaterwissenschaft und Geschichte, machte eine Ausbildung zum Cutter-Assistenten und eine Schauspiel- und Gesangsausbildung. Frank Röth wirkte in mehr als 100 Fernseh-, und Kinoproduktionen mit, unter anderem in Reihen wie "Tatort", "Der Alte" und "Die Kanzlei". Er war einer der Protagonisten in Edgar Reitz Welterfolg "Die zweite Heimat" und als überforderter Vater von "Lotta" ist er regelmäßig an der Seite von Josefine Preuß in der beliebten ZDF-Reihe "Lotta &..." zu sehen . Frank Röth ist seit Jahren einer der meist beschäftigten Sprecher Deutschlands. Unzähligen Schauspielern lieh er seine Stimme, u.a. Colin Firth, David Thewlis, Benoit Poelvoorde oder François Cluzet in dem französischen Publikumserfolg "Ziemlich beste Freunde". Für seine Interpretation der Autobiographie "Ziemlich beste Freunde - Das zweite Leben des Philippe Pozzo di Borgo" erhielt er 2013 den Hörbuchpreis des deutschen Buchhandels "HÖRKULES".

Das Foto zeigt die Hörbuchsprecherin Dagmar Dreke.

© Dagmar Dreke

Dagmar Dreke

Dagmar Dreke, geboren 1958 in Hamburg, ist freischaffende Schauspielerin, Sängerin, Synchron- und Hörbuchsprecherin. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und hatte im Anschluss daran mehrere Engagements an Theatern in Hannover und Hamburg.

Newsletter abonnieren

Widerrufsbelehrung |  Datenschutz |  AGB |  Impressum