Wir über uns |  Presse |  Handel |  Pädagogen |  Merkliste |  Mein JUMBO
Warenkorb leer

Ástor Pantaleón Piazzolla

Ástor Pantaleón Piazzolla war einer der bedeutensten Tangomusiker. Er wurde 1921 in Mar del Plata geboren und wuchs in New York auf. Schon als Kind begegnete er Größen der Tangomusik wie Carlos Gardel. Obwohl er sich zunächst nicht für den Tango begeistern konnte, lernte er Bandoneon spielen und ließ sich durch die Aufführungen berühmter Künstler zu eigenen Kompositionen anregen. 1937 kehrte er nach Argentinien zurück und wurde Mitglied des Tango-Orchesters von Aníbal Troilo. Ein Stipendium ermöglichte ihm das Studium in Europa, wo er zu seinem eigenen Stil fand. Ástor Piazzolla gilt als als Mitbegründer des "Tango Nuevo". Seine Kompositionen, die von Jazz, argentinischer Folklore, Rock- und Popmusik inspiriert sind, riefen erbitterte Proteste bei den Anhängern des orthodoxen Tango Argentino hervor. Piazzolla starb 1992 in Buenos Aires. Er komponierte mehr als 300 Tangos, 50 Filmmusiken und nahm rund 40 Schallplatten auf.

Bei JUMBO Neue Medien & Verlag erschienen:

Seiten:  1 

Auf der DVD ist ein Foto abgebildet, das ein Paar zeigt, das Tango tanzt.

En vivo

Tango Argentino. Selección Nacional

Auf dieser Live-Aufnahme geben sich unter anderem Leopoldo Federico, Ernesto Baffa und Rodolfo Mederos die Ehre.

mehr...

Auf dem Album ist ein Foto abgebildet, das ein Paar zeigt, das Tango tanzt.

En vivo

Tango Argentino. Selección Nacional

Bei diesem Live-Konzert geben sich unter anderem Leopoldo Federico, Ernesto Baffa und Rodolfo Mederos die Ehre.

mehr...

Seiten:  1 

Newsletter abonnieren

Widerrufsbelehrung |  Datenschutz |  AGB |  Impressum