Wir über uns |  Presse |  Handel |  Pädagogen |  Merkliste |  Mein JUMBO
Warenkorb leer
Auf dem Hörbuch ist ein Fotos abgebildet, das die beiden Hauptdarsteller aus dem Film Ziemlich beste Freunde in einer winterlichen Landschaft zeigt.

7 CDs • ISBN 978-3-8337-2989-8

In den Warenkorb legen € 22,99 
Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Auf die Merkliste setzen...
Ziemlich beste Freunde
2:34 min. - 99 KBits/s

Philippe Pozzo di Borgo: Ziemlich beste Freunde. Das zweite Leben des Philippe Pozzo di Borgo

Ungekürzte Geschenkausgabe mit Bonus-Material

Interpret: Frank Röth, Felix Weigt, Dagmar Dreke

Musik: Ludovico Einaudi

Gesamtspielzeit: 07:23:22

In "Ziemlich beste Freunde" gibt Philippe Pozzo di Borgo einen tiefen Einblick in seine bewegende Lebensgeschichte, die den Stoff für einen sensationellen Kinoerfolg lieferte. Die Hörer erfahren von seiner unbeschwerten Kindheit, seiner tiefen Liebe zu Béatrice und ihrem gemeinsamen Glück, das schon früh von Béatrice' schwerer Krankheit überschattet wird. Als Philippe nach einem Gleitschirmunfall querschnittsgelähmt ist, tritt Abdel Sellou in sein Leben. Der Franzose mit algerischen Wurzeln wird Philippes Intensivpfleger und "Schutzteufel". Zwischen den ungleichen Männern entwickelt sich eine enge Freundschaft.

Frank Röth, die deutsche Stimme von Philippe, erzählt diese berührende Geschichte mit viel Einfühlungsvermögen und bringt die tragischen wie die komischen Momente gekonnt zum Ausdruck. Die aus dem Film bekannten Musikstücke "Fly" und "Una Mattina" sind in der Interpretation von Felix Weigt zu hören. Die Geschenkausgabe enthält außerdem das Hörbuch "Ziemlich verletzlich, ziemlich stark", in dem Philippe Pozzo di Borgo einen eindrücklichen Appell für eine Gesellschaft formuliert, in der nicht nur die Leistung zählt, sowie Bonus-Material.

Die Buchausgaben "Ziemlich beste Freunde" von Philippe Pozzo di Borgo, aus dem Französischen von Bettina Bach, Dorit Gesa Engelhardt und Marlies Ruß, und "Ziemlich verletzlich, ziemlich stark" von Philippe Pozzo di Borgo, Jean Vanier und Laurent de Cherisey, aus dem Französischen von Bettina Bach, sind bei Hanser Berlin erschienen.

Downloads:

Pressestimmen:

Frank Röth, der im Film dem französischen Darsteller des Philippe, Francois Cluzet, die Stimme leiht, liest ohne Pathos, aber mit viel Empathie. Er findet zu einem bezwingenden Erzählton, der, trotz des unterschwellig fast immer mitklingenden Schmerzes, geprägt ist durch trockenen Humor und so diese an Tragik und Leid so reiche Lebensgeschichte nicht nur erträglich, sondern sogar überaus hörenswert macht.
NDR Kultur

weitere Pressestimmen...

Unsere Tipps für Sie:

  • Das Cover ist schwarz mit grünen Verzierungen und Ornamenten. In der Mitte ist ein grüner Kreis, in dem ein Stuhl zu sehen ist, auf dem eine Sanduhr steht. Der Sand im oberen Teil sieht wie ein Totenkopf aus.
    Ein weißer Schwan in Tabernacle Street
  • Das Cover zeigt ein altes Familienfoto in schwarz-weiß. Ein kleiner Junge sitzt in der Mitte und ist orange koloriert.
    Das Hundeauge. Eine deutsche Familiengeschichte
  • Das Cover zeigt den Ausschnitt eines gedeckten Tisches. In der Mitte steht eine Vase mit Blumen.
    Ein Sonntag mit Elena
  • Das Cover zeigt ein Landschaftsgemälde. Links ist ein Haus zu sehen, rechts drei Frauen von hinten.
    Drei Frauen am See
  • Das Cover zeigt den Blick auf eine entfernte, beleuchtete Straße in der Dämmerung, die zwischen Bäumen hindurchführt. Der Himmel leuchtet blau, während die Bäume schwarz scheinen.
    Kilometer 123
  • Das Cover ist ein Ölgemälde von Franz Marc, auf dem eine rot-orange-braune Katze hinter einem blauen Baum liegt.
    Mein stilles Lied
  • Das Cover zeigt eine Frau von Hinten, die auf einem Feldweg steht. Neben ihr sind Gänse, im Hintergrund ist ein Traktor und die Sonne geht unter.
    Mathilda oder Irgendwer stirbt immer
  • Das Cover ist ein Gemälde, das hauptsächlich blaue Flächen zeigt, die den Himmel und das Meer darstellen. Am Horizont sind Felsen. Im Vordergrund befindet sich eine Tischecke mit einer Schale Zitronen und Orangen und ein kleines Segelboot.
    Brief an Matilda
  • Auf dem Cover ist der Umriss einer Frau zu sehen, die auf einer Wiese steht und die Arme nach oben streckt. Links und rechts sind Umrisse zweier Bäume zu erkennen. Das Cover ist in blau, orange und hellrose gehalten.
    Fünf Wörter für Glück
  • Auf dem Cover ist ein Bücherstapel mit einer Weinflasche, die oben drauf steht zu sehen. Außerdem ist die Mose, einige Trauben und zwei Gebäude abgebildet.
    Der Oktobermann

Philippe Pozzo di Borgo

Philippe Pozzo di Borgo stammt aus einer korsischen Aristokratenfamilie. Er war jahrelang erfolgreicher Manager und Geschäftsführer des Champagnerhauses Pommery. Seit 1993 ist er infolge eines schweren Gleitschirmunfalls querschnittsgelähmt. 2001 veröffentlichte er seine Autobiographie "Le second souffle" ("Der Zweite Atem"), die zum Erscheinen des Kinofilms "Ziemlich beste Freunde" um einen zweiten Teil ergänzt wurde: In "Der Schutzteufel" erzählt Philippe Pozzo di Borgo von seinen Erlebnissen aus den Jahren 1998-2004, was ungefähr der Zeitspanne des Kinofilms entspricht. Heute lebt Philippe Pozzo di Borgo mit seiner zweiten Frau Khadija und seinen zwei Töchtern in Marokko.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Frank Röth.

© Julian Gross

Frank Röth

Frank Röth, geboren 1959 in Weinheim, ist Schauspieler, Synchronsprecher und Drehbuchautor. Er studierte Germanistik, Theaterwissenschaft und Geschichte, machte eine Ausbildung zum Cutter-Assistenten und eine Schauspiel- und Gesangsausbildung. Frank Röth wirkte in mehr als 100 Fernseh-, und Kinoproduktionen mit, unter anderem in Reihen wie "Tatort", "Der Alte" und "Die Kanzlei". Er war einer der Protagonisten in Edgar Reitz Welterfolg "Die zweite Heimat" und als überforderter Vater von "Lotta" ist er regelmäßig an der Seite von Josefine Preuß in der beliebten ZDF-Reihe "Lotta &..." zu sehen . Frank Röth ist seit Jahren einer der meist beschäftigten Sprecher Deutschlands. Unzähligen Schauspielern lieh er seine Stimme, u.a. Colin Firth, David Thewlis, Benoit Poelvoorde oder François Cluzet in dem französischen Publikumserfolg "Ziemlich beste Freunde". Für seine Interpretation der Autobiographie "Ziemlich beste Freunde - Das zweite Leben des Philippe Pozzo di Borgo" erhielt er 2013 den Hörbuchpreis des deutschen Buchhandels "HÖRKULES".

Felix Weigt

Felix Weigt studierte Klavier und Kontrabass an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater und ist freischaffender Musiker.

Das Foto zeigt die Hörbuchsprecherin Dagmar Dreke.

© Dagmar Dreke

Dagmar Dreke

Dagmar Dreke, geboren 1958 in Hamburg, ist freischaffende Schauspielerin, Sängerin, Synchron- und Hörbuchsprecherin. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und hatte im Anschluss daran mehrere Engagements an Theatern in Hannover und Hamburg.

Ludovico Einaudi

Ludovico Einaudi, geboren 1955 in Turin, wurde am Giuseppe-Verdi-Konservatorium in Mailandgenoss zum Pianisten und Komponisten ausgebildet. 1982 erhielt ein Stipendium das Tanglewood Music Center in Massachusetts/USA. Seit Ende der 1980er Jahre ist er regelmäßig als Filmkomponist tätig. Den Großteil des Jahres verbringt er auf dem Weingut seiner Großeltern im Piemont.

Newsletter abonnieren

BW
JUMBO im Vertrieb von BücherWege

Besuchen Sie uns auf:

   

Widerrufsbelehrung |  Datenschutz |  AGB |  Impressum