extra-small small medium large extra-large portrait landscape
Friedrich Hölderlin

An die Schönheit

  • Format: CD
  • Spielzeit: ca. 88 Minuten
  • ISBN: 978-3-8337-4155-5

12,00 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



An die Schönheit

  • Spielzeit: ca. 88 Minuten

Friedrich Hölderlin ist einer der bedeutendsten Schriftsteller, der die Romantik und Klassik miteinander kombinierte und etwas völlig Neues kreierte. Seine einzigartige Dichtung, mit einer bildhaften und wohldurchdachten Sprache zählt zu den Höhepunkten der deutschsprachigen Literatur. Julia Nachtmann und Stephan Schad interpretieren meisterhaft die Bandbreite dieser poetischen und sprachgewaltigen Texte.

Künstler*innen

Das Schwarz-weiß Bild zeigt ein gemaltes Portrait von Hölderlin. gemeinfrei

Friedrich Hölderlin,am 20.03.1770 in Lauffen am Neckar geboren, ist einer der bedeutendsten Lyriker seiner Zeit. Er lässt sich weder der Weimarer Klassik noch der Romantik zuordnen. Hölderlin war ein Revolutionär, der an Freiheit und Gleichheit glaubte. 1806 hatte Hölderlin einen psychischen Zusammenbruch, 1807 wurde er als „unheilbar" und „geistig umnachtet" entlassen. Er lebte fortan im Turmzimmer einer Tübinger Schreiner-Familie. Hölderlin starb 1843 in Tübingen.

Das Foto zeigt die Hörbuchsprecherin Julia Nachtmann. Julia Nachtmann

Julia Nachtmann wurde 1981 in Stuttgart geboren. Schon während ihres Studiums an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg war sie mehrfach am Thalia Theater zu sehen. Von 2005 bis 2013 erfolgte ein Engagement am Schauspielhaus Hamburg, wo sie 2006 mit dem Boy-Gobert-Preis ausgezeichnet wurde. Derzeit ist sie am Deutschen Theater in Berlin zu sehen. Sie wirkt außerdem in diversen Fernsehproduktionen, wie dem "Tatort", und in der schwäbischen Kinokomödie "Die Kirche bleibt im Dorf" mit. Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit ist Julia Nachtmann Sprecherin zahlreicher Hörbücher und beim Rundfunk tätig.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Stephan Schad. Heiner Orth

Stephan Schad, geboren 1964 in Pforzheim, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Er spielte unter anderem viele Jahre im Ensemble des Hamburger Thalia Theaters und des Deutschen Schauspielhauses Hamburg. Des Weiteren ist er Mitglied des Ensembles "Die Glücklichen". Für seine Rolle als "Nathan der Weise" bei den Theaterfestspielen in Bad Hersfeld erhielt Stephan Schad den Großen Hersfeldpreis 2013; zwei Wochen später den Publikumspreis der Festspielzuschauer - ein Novum, denn es war das erste Mal in der über 50-jährigen Geschichte der Bad Hersfelder Festspiele, dass ein Darsteller mit beiden Preisen geehrt wurde. Stephan Schad hat in zahlreichen TV-Serien wie "Stromberg", "Bella Block" und "Tatort" mitgewirkt. Im Kino war er unter anderem in den Filmen "Die Kirche bleibt im Dorf", "Täterätää - Die Kirche bleibt im Dorf II" und "Das Tagebuch der Anne Frank" zu sehen. Zudem arbeitet er als Sprecher für Hörfunk, Hörbuch und Fernsehen und unterrichtet als Rollenlehrer an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Stephan Schad lebt in Hamburg.

Pressestimmen

Der Wechsel der männlichen und weiblichen Stimme und die unterschiedliche Färbung, die sie den Texten verleihen ist interessant und wohltuend.

eliport

Er [Hölderlin] repräsentiert die Verbindung von Klassik und Romantik. Vieles wirkt da auch ekstatisch oder gehetzt - das fangen die beiden Sprecher [Julia Nachtmann und Stephan Schad] durch einen ruhigen Rhythmus gut auf.

Westfälische Nachrichten

Kluge Interpretationen von Julia Nachtmann und Stephan Schad erleichtern den Zugang zu den wortgewaltigen Sprachkunstwerken.

HÖRZU

Kongenial gelesen werden die Texte von zwei Größen der deutschen Sprecherszene [Julia Nachtmann und Stephan Schad]. Ihre meisterhaften Interpretationen öffnen dem Zuhörer Türen und schaffen so Raum für weiterführende Gedanken.

Christ + Bildung, Verbandsmagazin der KEG

Die Künstler [Julia Nachtmann und Stephan Schad], beide stammen wie Hölderlin aus Baden- Württemberg, tragen die Gedichte abwechselnd vor, sodass ein reizvoller Kontrast zwischen der weichen, femininen und der rauen, maskulinen Stimme entsteht. Eine besonders gelungene Auswahl mit überzeugenden Interpreten.

ekz.bibliotheksservice

Es war eine gute Idee, die ein wenig beliebig wirkende Zusammenstellung zu rahmen. "Hälfte des Lebens" wird eingangs von [Julia] Nachtmann und am Ende noch einmal von [Stephan] Schad gelesen, jeder von ihnen schlägt einen nüchternen Ton an und beglaubigt so den Übergang von einer sommerlich-trunkenen zu einer sprachlos-kalten Welt.

sueddeutsche.de (Florian Welle)

[Man kann] Stephan Schad dabei zuhören […], wie er Worte und Wendungen für sich entdeckt und auskostet. Wie er zum Geheimnisvollen dieser Dichtung vordringt, und es seinen Zuhörern engagiert und lebendig präsentiert.

WDR Mosaik (Monika Buschey)

Julia Nachtmann und Stephan Schad haben eine abwechslungsreiche Auswahl an 30 zumeist kürzeren Gedichten und Auszügen aus Hölderlins Briefroman „Hyperion oder Der Eremit in Griechenland" eingelesen. Deutlich wird: Diese Lyrik klingt, hat Melos.

Der Standard (Alexander Kluy)

[…] grandios gesprochen von Julia Nachtmann und Stephan Schad. Die beiden hauchen dieser wortgewaltigen und sehr bildhaften Sprache Leben ein.

Fränkische Nachrichten

Grandios gesprochen von Julia Nachtmann und Stephan Schad, bietet für Literaturliebhaber höchsten Hörgenuss.

Pressebüro Berghoff

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_3076.pdf