extra-small small medium large extra-large portrait landscape

Der kleine Ritter Trenk 7 - 9. Sammelbox III

Original-Hörspiele zur ZDF-Serie

  • Format: 3 CDs
  • Spielzeit: 03:51:54
  • ISBN: 978-3-8337-3061-0

19,99 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Der kleine Ritter Trenk 7 - 9. Sammelbox III

Original-Hörspiele zur ZDF-Serie

  • Spielzeit: 03:51:54

Trenk Tausendschlag will Ritter werden. Auf Burg Hohenlob kommt der Bauernjunge seinem Ziel immer näher. Als Burgfräulein Thekla von dem fiesen Ritter Wertolt entführt wird, muss Page Trenk mutig handeln. Im Kloster entdeckt er eine Verschwörung, in der es um einen geheimen Zaubertrank geht. Und während Ritter Hans in Wertolts Bärenfalle gefangen ist, beginnt für Trenk ein Wettlauf gegen die Zeit. Warum Ferkelchen zudem als "Festschmaus" herhalten soll, Mädchen die besseren Pagen sind, ein heiliger Kelch die Hohenlober in Aufregung versetzt und Trenk zum "Burgherrn für eine Nacht" wird, erfahren die Zuhörer in diesen sieben Folgen.

Die Original-Hörspiele mit den Stimmen, der Atmosphäre und der Musik der gleichnamigen ZDF-Serie sowie Karl Menrad als Erzähler lassen das Mittelalter lebendig werden. Das ist ein großer Hörspielspaß für kleine Ritterfans!

CD 1: Der kleine Ritter Trenk 7. Thekla wird entführt. Verrat im Kloster. In der Bärenfalle

CD 2: Der kleine Ritter Trenk 8. Der Pagenwettstreit. Der heilige Kelch

CD 3: Der kleine Ritter Trenk 9. Burgherr für eine Nacht. Ferkelchen in Gefahr

Die TV-Serie nach dem Roman von Kirsten Boie ist eine Produktion von blue eyes Fiction und WunderWerk in Zusammenarbeit mit ZDF tivi.

Künstler*innen

Gerd Acktun, geboren 1955 in München, absolvierte seine Ausbildung am Münchner Schauspielstudio. Neben Theatertourneen und Auftritten in Lustspielen übernahm Gerd Acktun bald auch Rollen in Filmen und arbeitete als Synchronsprecher. Seine erste größere Rolle in einem Film spielte Gerd Acktun 1973 als Seppl in "Der Räuber Hotzenplotz" mit Gert Fröbe. Mitte der 1970er Jahre ging Gerd Acktun an das Theater für den Kanton Zürich in die Schweiz. Seit den frühen 1980er Jahren ist er in zahlreichen Fernsehproduktionen zu sehen, unter anderem in Serien wie "Forsthaus Falkenau" und "Tatort". Zudem synchronisiert er Filme, Serien und Zeichentrick.

Lioba Engel, geboren 2002, spielte im Theater in den Eliashöfen in den Stücken "Wagon Wheels West" und "Die schöne Blanche und das Biest". Im Fernsehen war sie in dem ersten Teil des Fernsehfilms "Unsere Mütter, unsere Väter" zu sehen und im Kino in dem Film "Frühlingswind". Lioba Engel ist auch als Synchronsprecherin in der Fernsehserie "Der kleine Ritter Trenk" und dem Kinofilm "Ritter Trenk" zu hören. Sie lebt in Berlin.

Tobias Lelle, geboren 1955, ist Schauspieler und Synchronsprecher. Mit fünf Jahren stand er erstmals für Hörspielproduktionen beim Südwestfunk in Baden-Baden vor dem Mikrofon. Seine Schauspielausbildung absolvierte er 1979 am Mozarteum in Salzburg. Anschließend war er bis 1983 fest am Nationaltheater Mannheim engagiert. Im Fernsehen war er unter anderem in dem Film "Schloss Königswald" sowie in den Serien "Tatort", "Derrick" und "Ein Fall für zwei" zu sehen. Seit 1986 ist er als Synchron- und Hörbuchsprecher tätig.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Karl Menrad. Karl Menrad

Karl Menrad spielt seit fast 40 Jahren auf Bühnen in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Er studierte Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft, bis er 1968 sein erstes Engagement als Schauspieler erhielt. Es folgten weitere Verträge, u. a. war Karl Menrad 14 Jahre lang am Burgtheater Wien bei Claus Peymann engagiert. Das Fernsehpublikum kennt ihn aus der ORF-/ZDF-Serie "Schlosshotel Orth". Heute arbeitet Karl Menrad als Schauspieler, Rundfunk-, Hörbuch- und Synchronsprecher. Er lebt in Wien.

Sebastian Horn geboren 1970, ist Mitglied und Mitbegründer der deutschen Band "Bananafishbones". Mit seiner Band lieferte er viele Beiträge zu bekannten Film-Soundtracks wie "Die Wilden Kerle" oder "Wer früher stirbt, ist länger tot".

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_2028.pdf