extra-small small medium large extra-large portrait landscape
Kirsten Boie

Der kleine Ritter Trenk und das Schwein der Weisen

  • Format: CD
  • Spielzeit: 42:37
  • ISBN: 978-3-8337-3111-2

9,99 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Der kleine Ritter Trenk und das Schwein der Weisen

  • Spielzeit: 42:37

Trenk ist glücklich, als der Herr Fürst verkündet, dass er demjenigen, der den Stein der Weisen findet, jeden Wunsch erfüllt, den ein Fürst nur erfüllen kann. Das ist doch die Gelegenheit, Trenks Familie aus der Leibeigenschaft zu befreien! Aber auch der böse Ritter Wertolt ist hinter dem sagenumwobenen Stein her. Doch als Ferkelchen dem gemeinen Wertolt durch Zufall in die Hände fällt, erscheint die Suche nach dem Stein für Trenk und Thekla plötzlich nebensächlich. Ob es den beiden Freunden gelingt, Ferkelchen zu befreien?

Das gleichnamige Buch ist im Oetinger Verlag erschienen.

Künstler*innen

Das Foto zeigt die Autorin Kirsten Boie. Indra Ohlemutz

Kirsten Boie, geboren 1950 in Hamburg, ist eine der renommiertesten deutschen Kinder- und Jugendbuch*autorinnen. Nach ihrem Studium promovierte sie in Literaturwissenschaft und arbeitete anschließend als Lehrerin. Nach der Adoption des ersten Kindes musste sie auf Verlangen des vermittelnden Jugendamtes die Lehrerinnentätigkeit aufgeben und begann zu schreiben. 1985 erschien Kirsten Boies erstes Buch, "Paule ist ein Glücksgriff", das mehrfach ausgezeichnet wurde. Für ihr Gesamtwerk erhielt Kirsten Boie im Jahr 2007 den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises und im Jahr 2008 den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. 2011 wurde sie mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis ausgezeichnet. Inzwischen sind von Kirsten Boie rund 100 Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden. Für ihr ehrenamtliches Engagement wurde ihr 2011 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen und 2019 wurde die Autorin zur Ehrenbürgerin ihrer Heimatstadt Hamburg ernannt. Kirsten Boie hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Mann bei Hamburg.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Karl Menrad. Karl Menrad

Karl Menrad spielt seit fast 40 Jahren auf Bühnen in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Er studierte Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft, bis er 1968 sein erstes Engagement als Schauspieler erhielt. Es folgten weitere Verträge, u. a. war Karl Menrad 14 Jahre lang am Burgtheater Wien bei Claus Peymann engagiert. Das Fernsehpublikum kennt ihn aus der ORF-/ZDF-Serie "Schlosshotel Orth". Heute arbeitet Karl Menrad als Schauspieler, Rundfunk-, Hörbuch- und Synchronsprecher. Er lebt in Wien.

Das Foto zeigt den Autor Ulrich Maske. Gabriele Swiderski

Ulrich Maske, geboren in Hannover, arbeitete nach seinem Studienabschluss als Diplompsychologe und als Musikproduzent mit Hannes Wader, Zupfgeigenhansel sowie vielen international namhaften Folk- und Jazzmusikern. Zudem produzierte er Hörbücher und Hörspiele für Kinder und Erwachsene. Seine Produktionen erhielten zahlreiche Auszeichnungen. Ulrich Maske schreibt als Text- und Musikautor Bücher, Kinderlieder, Reime und Gedichte, die neben seinen Hörspiel-, Hörbuch- und Musikproduktionen bei JUMBO erscheinen. Als Programmleitung des JUMBO Verlags verantwortet er die Programme JUMBO, GOYAlibre und GOYALiT. Er lebt in Hamburg.

Pressestimmen

Wieder erfährt der Zuhörer in der spannenden Geschichte Wissenswertes aus der Ritterzeit. Karl Menrad lenkt mit seiner engagierten vielstimmigen Lesung die Aufmerksamkeit des Zuhörers gekonnt auf die abenteuerliche Handlung. Überall empfohlen!

ekz.bibliotheksservice

Karl Menrad, der Sprecher, hat eine angenehme und wohlartikulierte Stimme. Es gelingt ihm trefflich durch seine Sprachmodulation, Stimmlage und Geschwindigkeit die verschiedenen Personen darzustellen. Die einstimmende und eingeblendete mittelalterlich anmutende und lustige Musik versetzt den Hörer ab 6 Jahren in die Zeit der Ritter. Ein wunderbares, humorvolles und spannendes Hörabenteuer für alle, die nicht so gerne lesen. Sehr empfehlenswert. Auch im Grundschulunterricht einsetzbar bei der Behandlung der Ritterzeit.

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)

Von Fanfaren begrüßt, eröffnet sich den Hörern ein weiteres Mal die mittelalterliche Welt des kleinen Ritters Trenk und seinen Freunden Thekla und Ferkelchen. Angenehm verzichtet die Erzählung auf phantastische Elemente wie Drachen oder Zauberei, sondern setzt auf schlichten Einfallsreichtum der kindlichen Helden, die zum Glück für die Hörer nicht alles auf einmal zu bewältigen vermögen. Angenehm moduliert auch Karl Menrad seine Stimme. In seiner Rolle als Sprecher stellt er sowohl den Erzählerpart als auch alle vorkommenden Charaktere der Handlung gekonnt dar. Sehr empfehlenswert!

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)

Lustige und spannende Geschichte vom liebenswerten kleinen Ritter und seiner treuen Freundin. Empfehlenswert.

Borromäusverein e.V.

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_2026.pdf