extra-small small medium large extra-large portrait landscape

13,99 €

inkl. MwSt.



Alex McCarthy

Die Schönheit der Rosalind Bone

  • Format: Hörbuch-Download
  • Spielzeit: ca. 360 Minuten
  • ISBN: 978-3-8337-4780-9

Die Schönheit der Rosalind Bone

  • Spielzeit: ca. 360 Minuten

Vom Schein, Sein und Wegsehen: Der verschlafene Ort Cwmcysgod in Wales birgt viele Geheimnisse. Da wären zwei Jungen, die aus Langeweile Feuer legen, ein alter Herr, der an Demenz leidet oder die Frau vom Dorfladen, die heimlich Drogen verkauft. Und dann gibt es noch Rosalind Bone, von allen im Dorf immer nur auf ihre Schönheit reduziert. Dass jedoch Rosalinds Schönheit ihr schon früh zum Verhängnis wurde und sie eine tragische Geschichte in sich trägt, ahnt niemand. Rosalind ist schon lange aus Cwmcysgod verschwunden - angeblich, um ein neues Leben in der Stadt zu führen. Nicht mal ihre Schwester Mary, die immer zu ihr hielt, kennt die Wahrheit. Bis Rosalinds Nichte Catrin beginnt, sich für die mysteriöse Frau im Wald zu interessieren, und alles langsam ans Licht kommt …

Die Schönheit der Rosalind Bone handelt vom einem walisischen Dorf, seinen dunklen Geheimnissen und dem Versuch, eine tragische Vergangenheit aufzudecken. Alex McCarthys Romandebüt wird facettenreich von Rosa Thormeyer gesprochen.

Die gleichnamige Buchausgabe erscheint bei GOYA.

Interview mit Alex McCarthy zu ihrem Roman "Die Schönheit der Rosalind Bone"

Künstler*innen

Schwarz.-weiß Portrait von Alex McCarthy
Lloyd James

Alex McCarthy ist in Cardiff geboren und in South Wales aufgewachsen. Sie schloss ein Studium an der London Contemporary Dance School ab und arbeitete einige Jahre als Tänzerin und Choreografin bei Bühnenstücken, Film und Fernsehen, bevor sie sich vor ganz dem Schreiben widmete. Die Schönheit der Rosalind Bone ist ihr erster Roman und wird in mehrere Sprachen übersetzt. McCarthy lebt in Wales.

Porträt von Rosa Thormeyer Rosa Thormeyer

Rosa Thormeyer, 1992 in Frankfurt am Main geboren, studierte an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Vor ihrem Studium stand sie u. a. am Thalia Theater Hamburg in Reckless nach Cornelia Funke auf der Bühne. Während ihres Studiums war sie 2016 an der Schaubühne Berlin in Die Mutter von Bertolt Brecht zu sehen. Ihr erstes Festengagement hatte sie am Theater Freiburg. Sie spielt außerdem in Film- und Fernsehproduktionen wie Der verlorene Sohn und Notruf Hafenkante mit. Seit 2019 ist Rosa Thormeyer festes Ensemblemitglied am Thalia Theater Hamburg.

Schwarz-weiß Portrait von Silke Jellinghaus Brita Soennichsen

Silke Jellinghaus, geboren 1975, studierte Germanistik und Anglistik in Tübingen, New York und München. Nach mehreren Stationen als Lektorin in Buchverlagen, u. a. bei Rowohlt in Hamburg und Ullstein in Berlin, arbeitet sie seit 2008 freiberuflich als Literaturübersetzerin, Autorin und Lektorin. Übersetzt hat sie unter anderem Werke von Jojo Moyes, Graham Norton und Olivia Manning.

Pressestimmen

Rosa Thormeyer ist mit ihrer ruhigen Stimme, in der stets eine leichte Melancholie mitschwingt, die ideale Besetzung für die Hörbuchfassung dieses einfühlsamen Romans.

buchszene.de, Jörg Steinleitner

Alex McCarthys Debüt bedeutet Literatur zum Niederknien. Absolut grandios, was man hier auf die Ohren bekommt! Doch erst Sprecherin Rosa Thormeyer macht die knapp vier Stunden Spielzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis, gemacht für die große Leinwand. Ihre Lesung trifft mitten ins Herz und bricht es einem sogar.

literaturmarkt.info, Susann Fleischer

Downloads

Alle Presseinformationen als pdf

Presseinformation_3574.pdf
Cover zum Download (300 dpi)

Cover zum Download (300 dpi)

ha3574_original.jpg