extra-small small medium large extra-large portrait landscape
Bettina Göschl

Fröhliche Weihnacht überall

Beliebte Lieder und Gedichte zur Advents- und Weihnachtszeit

  • Format: CD
  • Spielzeit: 48:27
  • ISBN: 978-3-8337-3159-4

12,99 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Fröhliche Weihnacht überall

Beliebte Lieder und Gedichte zur Advents- und Weihnachtszeit

  • Spielzeit: 48:27

Bettina Göschl präsentiert die schönsten Advents- und Weihnachtslieder zur besinnlichsten Zeit des Jahres. Sie erzählen von den Heiligen Drei Königen, den Hirten auf dem Feld, Maria und der Geburt Jesu, aber auch vom Weihnachtsfest bei uns zu Hause. Fröhliche Kinderstimmen und beliebte Klassiker wie "O du fröhliche" und "Alle Jahre wieder" steigern die Vorfreude auf den Heiligen Abend und laden zum Mitsingen ein. Stimmungsvolle Lieder wie "Es kommt ein Schiff, geladen" und "Es ist ein Ros' entsprungen" regen auch zum stillen Genießen an. Und die Schauspieler Rolf Nagel, Dieter Wien und Julia Nachtmann tragen liebevoll Gedichte von Christian Morgenstern, Heinrich Heine, Joseph von Eichendorff und Ulrich Maske vor. Ein Fest für die ganze Familie!

Inhalt: Fröhliche Weihnacht überall • Alle Jahre wieder • Das Weihnachtsbäumelein (Gedicht) • Kommet, ihr Hirten • Maria durch ein Dornwald ging • Hört das Lied der Sternensänger • Schnee (Gedicht) • Zu Bethlehem geboren • O du fröhliche • Vom Himmel hoch, da komm ich her • Weihnachten (Gedicht) • Macht hoch die Tür • Morgen, Kinder, wird's was geben • Am Fenster (Gedicht) • Krippenlied • Drei Könige kamen aus Morgenland • Die heil'gen drei Könige (Gedicht) • Bleibt noch wach • Es ist ein Ros entsprungen • Die Zaubernuss (Gedicht) • Es kommt ein Schiff, geladen • Stille Nacht, heilige Nacht

Künstler*innen

Das Foto zeigt die Kinderliedermacherin Bettina Göschl mit einer Gitarre. JUMBO Verlag

Bettina Göschl, geboren 1967 in Bamberg, ist ausgebildete Erzieherin. Elf Jahre lang war sie als Gruppenleiterin in der Elementar- und Heilpädagogik tätig. Seit 1992 schreibt sie Lieder und Geschichten für Kinder. Später kamen Drehbücher für das Kinderfernsehen hinzu. Bettina Göschls Lieder sind vielen Kindern aus der Fernsehsendung "SingAlarm" auf KiKA und aus der Radiosendung "Bärenbude" auf WDR 5 bekannt. Sie tourt in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im JUMBO Verlag sind zahlreiche CDs und Kinderbücher von Bettina Göschl erschienen. Sie lebt als freie Autorin und Musikerin an der Nordseeküste.

Das Foto zeigt den Autor Ulrich Maske. Gabriele Swiderski

Ulrich Maske, geboren in Hannover, arbeitete nach seinem Studienabschluss als Diplompsychologe und als Musikproduzent mit Hannes Wader, Zupfgeigenhansel sowie vielen international namhaften Folk- und Jazzmusikern. Zudem produzierte er Hörbücher und Hörspiele für Kinder und Erwachsene. Seine Produktionen erhielten zahlreiche Auszeichnungen. Ulrich Maske schreibt als Text- und Musikautor Bücher, Kinderlieder, Reime und Gedichte, die neben seinen Hörspiel-, Hörbuch- und Musikproduktionen bei JUMBO erscheinen. Als Programmleitung des JUMBO Verlags verantwortet er die Programme JUMBO, GOYAlibre und GOYALiT. Er lebt in Hamburg.

Das Foto zeigt die Hörbuchsprecherin Julia Nachtmann. Julia Nachtmann

Julia Nachtmann wurde 1981 in Stuttgart geboren. Schon während ihres Studiums an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg war sie mehrfach am Thalia Theater zu sehen. Von 2005 bis 2013 erfolgte ein Engagement am Schauspielhaus Hamburg, wo sie 2006 mit dem Boy-Gobert-Preis ausgezeichnet wurde. Derzeit ist sie am Deutschen Theater in Berlin zu sehen. Sie wirkt außerdem in diversen Fernsehproduktionen, wie dem »Tatort«, und in der schwäbischen Kinokomödie "Die Kirche bleibt im Dorf" mit. Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit ist Julia Nachtmann Sprecherin zahlreicher Hörbücher und beim Rundfunk tätig.

Das Foto zeigt Rolf Nagel Nicole Manthey

Rolf Nagel, geboren 1929 in Hamburg, ist ein renommierter Theater- und Fernsehschauspieler. Nach seiner Ausbildung an der Schule für Musik und Theater in Hamburg folgten Engagements an verschiedenen deutschen Bühnen, unter anderem für 15 Jahre am Hamburger Thalia Theater. Von 1966 bis 1995 leitete Rolf Nagel die Schauspielabteilung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Hamburg. Als Fernsehschauspieler war Rolf Nagel in dem Dreiteiler "Die Gentlemen bitten zur Kasse", dem Film "Mein Leben - Marcel Reich-Ranicki" und in Serien wie "Zwei alte Hasen", "Heimatgeschichten" und "Alphateam" zu sehen. Für "Alphateam" arbeitete er auch als künstlerischer Berater. Von 2007 bis 2013 spielte Rolf Nagel in der Fernsehserie "Rote Rosen" mit. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und Ehrenmitglied der Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch" in Berlin. Rolf Nagel lebt in Hamburg.

Das Foto zeigt Carla Swiderski Jasmin Shamsi

Carla Swiderski studierte Germanistik und Medien- und Kommunikationswissenschaften in Hamburg, London und New York. Sie arbeitete in der Produktion von internationalen Kinofilmen und im Lektorat des Ullstein Verlags. Heute ist sie als freie Autorin und Lektorin sowie in der Wissenschaft tätig.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Dieter Wien. Dieter Jäger

Dieter Wien wurde 1934 in Danzig geboren und wuchs in Halle / Saale auf. Hier begann er Jahre später auch seine Karriere als Schauspieler. Es folgten zahlreiche Engagements an ostdeutschen Bühnen, unter anderem in Leipzig, Gera und Erfurt. Am Maxim Gorki Theater Berlin war Dieter Wien ab 1964 für vierzig Jahre festes Ensemblemitglied. Dieter Wien spielte in über 20 Kinofilmen sowie zahlreichen Fernsehproduktionen, darunter "Klemperer - Ein Leben in Deutschland". Für GoyaLiT interpretiert er unter anderem Tschingis Aitmatows Roman "Der Schneeleopard". Dieter Wien lebt in Berlin.

Carl Gottlieb Hering wurde 1766 in Schandau im Kurfürstentum Sachsen geboren. Von 1788 bis 1791 studierte er Theologie, Pädagogik, Philologie und Philosophie in Leipzig. Er arbeitete als Lehrer und wurde 1796 Magister der Philosophie. Von 1802 bis 1811 war er Organist an der St.-Aegidien-Kirche in Oschatz und von 1811 bis 1836 Oberlehrer, später Rektor, an der Schule in Zittau. Mit seiner Frau bekam er 13 Kinder. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die vertonten Kinderreime "Hopp, hopp, hopp, Pferdchen, lauf Galopp" und "Morgen, Kinder, wird's was geben". Carl Gottlieb Hering starb 1853 in Zittau.

Martin Luther, geboren 1483, studierte von 1501 bis 1505 an der Erfurter Universität. In einem Sturm gelobt er Mönch zu werden. Im Augustinerkloster Erfurts legt er 1506 sein Mönchsgelübde ab. Im Folgejahr wird er zum Priester geweiht und beginnt ein Theologiestudium. 1512 wird er Doktor und geht als Bibelprofessor nach Wittenberg. Zwei Jahre darauf wird er zum Stadtpfarrer von Wittenberg ernannt. Jedoch bevorzugen es die Mitglieder seiner Gemeinde anstelle der Beichte Ablassbriefe zu kaufen. Infolgedessen verfasst er die 95 Thesen. 1518 kommt es in Rom zu einem Ketzerprozess, der in einem Bannfluch über Luther gipfelt. Nach dem Reichstag von 1521 wird er für vogelfrei erklärt. Danach begibt er sich auf die Wartburg, wo er mit der Übersetzung der Bibel beginnt, die 1534 erscheint. 1546 stirbt Luther in Eisleben.

Friedrich Silcher wird 1789 in Schnait geboren. Nachdem er mehrere Jahre als Lehrer tätig war, wurde er 1817 als Musikdirektor an die Universität Tübingen berufen. Bis zu seinem Tod 1860 veröffentlicht er zahlreiche geistliche und weltliche Gesänge. Er war einer der bedeutendsten Protagonisten des Chorgesanges. Viele deutsche und internationale Volkslieder, die heute zum Grundrepertoire zahlreicher Gesangsvereine zählen, arrangierte er. 1829 begründete er die Tübinger Akademische Liedertafel, die er 30 Jahre bis zu seinem Tod leitete.1852 verlieh ihm die Universität Tübingen den Dr. phil. Der Schwäbische Sängerbund ernannte ihn 1857 zu Ehrenmitglied.

Anton Wilhelm von Zuccalmaglio lebte von 1803 bis 1869 und nannte sich selbst "Wilhelm von Waldbrühl". Er begann zunächst das Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg. Während seines Studiums entdeckte er seine Begeisterung für Kirchen- und Volkslieder. Das Studium musste er jedoch vorzeitig beenden, um in Warschau als Pädagoge und Lehrer für einen Fürsten zu arbeiten. Dort lernte der Komponist und Schriftsteller den Volksliedsammler August Kretschmar kennen, mit dem er gemeinsam 1838 eine Sammlung von 317 Liedern herausbrachte.

Pressestimmen

Das Textheftchen [muss ich] besonders hervorheben, denn hier findet man nicht nur die Liedtexte, sondern auch die dazugehörigen Akkorde, so dass man sogar mit dem Heftchen selbst musikalisch aktiv werden kann. Auch die Lieder auf dieser CD kann man sich gut anhören. Hinzu kommen Gedichte, die auch sehr angenehm vorgetragen werden.

Geschichtenwolken - Kinderbuchblog

Mit dieser CD kann die ganze Familie die Advents- und Weihnachtszeit besinnlich feiern und noch einmal Melodien und Texte einiger Weihnachtsklassiker sowie bekannte Gedichte in Erinnerung rufen.

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)

Diese CD hebt sich wohltuend vom allgemeinen Mainstream ab, steigert die Vorfreude und lädt zum Mitsingen an.

Buchprofile/Medienprofile

Ein Fest für die ganze Familie!

Zwergerl Magazin

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_2281.pdf