extra-small small medium large extra-large portrait landscape

22,00 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Lea Streisand

Hätt' ich ein Kind

Gesprochen von der Autorin

  • Format: MP3-CD
  • Spielzeit: ca. 300 Minuten
  • ISBN: 978-3-8337-4492-1

Hätt' ich ein Kind

Gesprochen von der Autorin

  • Spielzeit: ca. 300 Minuten

So weiß wie Schnee, so rot wie Blut…

"Sie werden keine Kinder bekommen": Dieser Satz stellt Kathis Leben auf den Kopf. Sie ist Mitte dreißig, promoviert über Grimms Märchen und lebt mit ihrem Freund in einer kleinen Wohnung in Berlin. Keine Kinder zu haben, war nie eine Option. Als ihre beste Freundin Effi schwanger wird, ausgerechnet ihre Effi, ihre zuverlässigste Verbündete, stellt Kathi sich der Wahrheit - und einen Adoptionsantrag.

Die beiden Freundinnen tragen sich gegenseitig durch die folgenden Monate, lachen, auch wenn es manchmal zum Heulen ist, und werden zu Müttern. Jede auf ihre Art.

Ein lustiges, trauriges, wütendes und kluges Buch über die Frage, ob ein Mensch ein Kind gebären muss, um eine Mutter zu sein. Spoiler: Muss mensch nicht. Mareice Kaiser

Emotional und amüsant erzählt Lea Streisand in dem Roman "Hätt' ich ein Kind" von den Hürden des Mutterwerdens. Das Hörbuch wird von der Autorin selbst gesprochen.

Die gleichnamige Buchausgabe erschein bei Ullstein.

Tickets zur Premierenlesung am 27. März 2022

Künstler*innen

Portrait von Lea Streisand. Gerald von Foris

Lea Streisand, geboren 1979 in Berlin, studierte Neuere deutsche Literatur und Skandinavistik. Sie schreibt für die taz und die Berliner Zeitung und hat eine wöchentliche Hörkolumne auf Radio Eins. Im Herbst 2016 erschien bei Ullstein ihr erster Roman "Im Sommer wieder Fahrrad", außerdem sind Streisands Radiokolumnen im Ullstein Taschenbuch lieferbar: "War schön jewesen. Geschichten aus der großen Stadt".

Pressestimmen

Der Roman der Berliner Autorin ist ein herzerwärmendes Stück Literatur, das das schwierige Thema Adoption mit viel Humor erzählt. […] Die Autorin [liest] mit viel Gefühl und einem hübschen Anklang Berliner Schnauze selbst. Wunderbar!

ekz.bibliotheksservice

Zu Beginn hat das Hörbuch etwas komödienhaftes, als Kathi dann ihr adoptiertes Kind in Händen hält wird es sehr gefühlsbetont und hat mich emotional richtig gepackt. Ein "Plus" auch der charmante Berliner Dialekt der Sprecherin/Autorin!

Dagmar Weber, Buchhändlerin auf NetGalley

Das Hörbuch ist von der Autorin selbst eingesprochen und besticht mit einer wunderbaren herzhaften Berliner "Kodderschnauze". Das hat mir sehr sehr gut gefallen und hat die ganze Geschichte noch authentischer und glaubwürdiger gemacht.

Carmen Hansen, Rezensentin auf NetGalley

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_3367.pdf
Cover zum Download (300 dpi)

Cover zum Download (300 dpi)

ha3367_original.jpg