extra-small small medium large extra-large portrait landscape
Robert Metcalf

Ich bin 1 - das ist meins!

Lied und Spiel für die ganz Kleinen

  • Format: CD
  • Spielzeit: 31:29
  • ISBN: 978-3-8337-3267-6

12,99 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Ich bin 1 - das ist meins!

Lied und Spiel für die ganz Kleinen

  • Spielzeit: 31:29

Mit den Händen die Augen verschwinden lassen, mit dem Finger die Nase kitzeln, auf den Knien reiten oder mit dem Schiff über das Meer schaukeln - Robert Metcalfs dreizehn neue Spiellieder für die ganz Kleinen laden zum gemeinsamen Bewegen, Entdecken, Lachen und Staunen ein und unterstützen dabei Körpergefühl, Koordination und Spracherwerb.

Inhalt: Hallo, Hallo • Schön, dass du hier bist • Verschwunden! • Mein Auto • Ich bin eine Feder • Unser Schiff ist klein • Reite mit mir • Müde Maus • Kleine, feine Finger • Zeigefinger • Miteinander tanzen • Jetzt müssen wir gehen • Noch mal reiten!

Künstler*innen

Das Foto zeigt den Kinderliedermacher Robert Metcalf. Heinz Kleim

Robert Metcalf, in England geboren und aufgewachsen, ist als Liedermacher, Workshopleiter, Darsteller und Moderator seit vielen Jahren "rund ums Kinderlied" engagiert. Er studierte in London und Paris und zog 1973 nach Berlin. Nach seinem Studium der Sozialpädagogik arbeitete er unter anderem in einer Beratungsstelle für Drogenabhängige. 1990 machte er sein Hobby zum Beruf, Lieder auf Deutsch und Englisch zu schreiben. Seine Markenzeichen sind originelle Songs und Erzählungen, witzig verpackte Spiel-, Tanz- und Bewegungslieder und natürlich die Melone. Er ist Gewinner des WDR Kinderliederwelt-Wettbewerbs und wurde unter anderem mit dem "LEOPOLD - Gute Musik für Kinder" vom Verband der deutschen Musikschulen ausgezeichnet. Seit 2007 ist er regelmäßig in der "Sendung mit dem Elefanten" des Fernsehsenders KiKA zu sehen. Robert Metcalf lebt in Berlin.

Stefan Gocht ist 1972 in Löbau geboren. 1993 begann er ein Studium in den Fächern Jazz- und Popularmusik und Tonsatz/Komposition der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seit 1996 arbeitet er als freiberuflicher Musiker und ist Mitglied in zahlreichen Bands und Ensembles. Als Lehrer ist er seit 1977 an der Musikschule Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf tätig und gibt Workshops.

Lena Haselmann kam in Heidelberg auf die Welt. Sie studierte Gesang an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mannheim und an der Musikhochschule Nürnberg-Augsburg. Nebenher absolvierte sie mehrere Meisterkurse, so zum Beispiel an der Bachakademie Stuttgart. Beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" wurde sie mit drei ersten Preisen ausgezeichnet und bekam beim Ungdommens Sangkonkurranse in Oslo ebenfalls einen ersten Preis verliehen. Stipendien erhielt sie von der Studienstiftung des Deutschen Volkes sowie der deutsch-norwegischen "Willy-Brandt-Stiftung".

Friedemann Matzeit erlernte zunächst den Beruf des Industriemechanikers und erlangte das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg. Im Anschluss nahm ein Studium im Fach Jazz-Saxophon auf. Im Jahr 2008 schloss er sein Studium in Filmkomposition und Dirigieren an der Filmhochschule in Potsdam Babelsberg ab. Bereits 2007 wurde er Arrangeur und musikalischer Leiter des Gitte Henning Orchesters, 2009 folgt die Gitte Henning Band. Mit seinem Bruder Hagen schreibt er für Theater, Fernsehen und Film. Musikalisch hat der Saxophonist unter anderem bereits mit Paul van Dyk, Wencke Myhre sowie dem Friedrichstadtpalast zusammen gearbeitet.

Guido Raschke, Jahrgang 1977, lernte bereits mit fünf Jahren das Klavier spielen. Zwischen 1988 und 1996 genoss er eine klassische Ausbildung an der damaligen Spezialschule für Musik Berlin. 1996 nahm er dann ein Studium im Fach Jazz/Pop-Piano an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin auf. 1990 wurde mit einem Diplom beim Johan-Sebastian-Bach-Wettbewerb in Leipzig ausgezeichnet. 1993 und 1955 wurde er jeweils dritter beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert". Er war von 1997 bis 2000 Pianist bei der "Dreigroschenoper" am Deutschen Theater in Berlin. Nachdem er sein Studium 2002 mit dem Diplom abgeschlossen hat, arbeitet er als freischaffender Pianist, Keyboarder, Arrangeur und Schlagzeuger.

Dieter Sajok absolvierte sein Studium an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin sowie an der TU Berlin. Ebenso verbrachte er ein Jahr in den USA. Heute arbeitet der Diplom-Instrumentalpädagoge als freiberuflicher Musiker, unterrichtet Bass und Musikpädagoge. Sajok lebt in Berlin.

Pressestimmen

Didaktisch wunderbar auf das Zielpublikum der ca. Einjährigen abgestimmt, kommt Robert Metcalf mit einfachen Texten und guten Kindermelodien ins Kinderzimmer.

Borromäusverein e.V.

Auszeichnungen

Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen

Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen

Alle zwei Jahre vergibt die Jury des LEOPOLD-Medienpreises das Prädikat "Gute Musik für Kinder - Empfohlen vom Verband deutscher Musikschulen" an hervorragende Musikproduktionen für Kinder.

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_2187.pdf