extra-small small medium large extra-large portrait landscape

Wir trauern um die Romancière Anne-Marie Garat

© Stiftung Genshagen René Arnold
© Stiftung Genshagen René Arnold

Die Autorin Anne-Marie Garat ist am 26. Juli 2022 im Alter von 75 Jahren in Paris verstorben. Für ihr ausgezeichnetes literarisches Werk wurde sie mit zahlreichen Literaturpreisen prämiert. 2019 erhielt sie für Der große Nordwesten (ihre erste deutsche Übersetzung bei GOYA) den deutsch-französischen Franz-Hessel-Preis. Ihre Romane sind von hoher literarischer Kraft und voller scharfsinniger Gesellschaftsbeobachtungen.

Letzte Woche, am 26. Juli 2022, ist die Autorin Anne-Marie Garat im Alter von 75 Jahren in Paris verstorben. Zeit ihres Lebens wurden ihr zahlreiche Preise verliehen, darunter der Femina-Preis, der Marguerite-Audoux-Preis sowie der Prix Renaudot des lycéens. Erst kürzlich saß die Autorin selbst in der Jury vom renommierten Femina-Preis. Für Der große Nordwesten erhielt sie 2019 den deutsch-französischen Franz-Hessel-Preis. Mit diesem Roman (Original: Le grand Nord-Ouest) erschien die erste deutschsprachige Version einer ihrer Veröffentlichungen - exklusiv im GOYA Verlag.

Wir trauern um unsere Autorin Anne-Marie Garat, die uns mit ihrer wortgewandten und bildreichen Erzählweise in ihren Bann gezogen hat. In ihrem Schreiben verwebt sie kunstvoll Fantasie und Geschichte, mit einem feinen Gespür für Atmosphären. Beeindruckende Naturlandschaften treffen in ihrem vielfältigen Oeuvre auf präzise gesellschaftliche Beobachtungen. Dabei werden ihre Romane getragen von einer unbeirrbaren Leidenschaft für Sprache, Kultur und Literatur. Zudem hat die Schriftstellerin beeindruckende Frauenfiguren geschaffen.
Nun ist Anne-Marie Garat nach einem reichhaltigen, engagierten Leben am 26. Juli 2022 mit 75 Jahren von uns gegangen. Wir sind dankbar, dass wir diese, mit vielen hochkarätigen Würdigungen ausgezeichnete, französische Literatin in deutscher Sprache verlegen und sie ein Stückchen auf ihrem Weg begleiten durften.
(GOYA-Programmleiterin Carla Swiderski und JUMBO-Geschäftsführerin Gabriele Swiderski)

Anne-Marie Garat, geboren 1946 in Bordeaux, war Schriftstellerin und Dozentin für Film und Fotografie. Sie galt als wichtige Stimme Frankreichs und war bekannt für ihre kraftvollen Bilder, ihre beeindruckenden Frauenfiguren und ihre brillante Sprache. Nun ist sie im Alter von 75 Jahren in Paris verstorben.

[03.08.2022]

Anne-Marie Garat

Der große Nordwesten

Die inspirierende Geschichte von Mutter und Tochter erzählt vom Zusammenprall verschiedener Kulturen Nordamerikas, von den existenziellen Herausforderungen der Natur und der Suche nach sich selbst in einer gespaltenen Gesellschaft.

Buch · 22,00 €

Alle Informationen