extra-small small medium large extra-large portrait landscape

Das perfekte Geheimnis

Das Original-Hörspiel zum Film

  • Format: 2 CDs
  • Spielzeit: 76 Minuten
  • ISBN: 978-3-8337-4086-2

12,00 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Das perfekte Geheimnis

Das Original-Hörspiel zum Film

  • Spielzeit: 76 Minuten

Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: wie gut kennen wir unsere Liebsten wirklich? Bei einem Abendessen wird über Ehrlichkeit diskutiert. Spontan entschließen sich die Freunde zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch und alles, was ankommt, wird geteilt, Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate mitgehört. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald in einem großen Durcheinander aus - voller Überraschungen, Wendungen und Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr delikate Geheimnisse, als man am Anfang des Abends annehmen konnte.

In seinem neuen Kinofilm zeigt Autor und Regisseur Bora Dagtekin, dass gute Freunde wenig voneinander wissen, ihre Mobiltelefone dafür umso mehr. Er lässt einen Abend unter Freunden eskalieren und bringt dafür ein einmaliges Star-Ensemble an einen Tisch: Elyas M'Barek, Karoline Herfurth, Florian David Fitz, Jella Haase, Wotan Wilke Möhring, Jessica Schwarz und Frederick Lau.

Künstler*innen

Jella Haase, geboren 1992 in Berlin, stand bereits in Kindertagen auf der Theaterbühne. 2009 gab sie ihr Debüt vor der Kamera. Kurz darauf folgte ihre erste Hauptrolle in dem Fernsehfilm "Mama kommt!". Im Kino war sie in Filmen wie "Männerherzen" und "Fack Ju Göhte" zu sehen. Für das Fernsehen spielte sie unter anderem in Produktionen wie "Polizeiruf 110" oder "Tatort" mit. Jella Haase wurde mit dem Bayerischen Filmpreis als "Beste Nachwuchsdarstellerin" sowie mit dem Günter-Strack-Fernsehpreis ausgezeichnet.

Das Foto zeigt Volker Hanisch privat

Volker Hanisch, 1963 in Eckernförde geboren, absolvierte seine Schauspielausbildung in Hamburg. Er war u.a. an den Stadttheatern in Lübeck, Osnabrück und Kiel engagiert. Gelegentlich steht er auch für das Fernsehen vor der Kamera. Hauptsächlich arbeitet er aber als Sprecher: für den Rundfunk, beim Synchron, in TV-Dokumentationen und Hörbüchern. Viele Radiohörer*innen kennen seine Stimme von verschiedenen Lesungen in der NDR-Reihe "Am Morgen vorgelesen". Auch in der NDR-Kindersendung "Bücherwurm" ist er immer wieder Gast. Volker Hanisch lebt in Hamburg.

Karoline Herfurth, geboren 1984 in Berlin, hatte nach ersten Rollen in Fernsehproduktionen ihr Kinodebüt im Jahr 2000 mit "Crazy". Es folgten weitere Kinofilme wie "Mädchen, Mädchen" und die Fortsetzung "Mädchen, Mädchen 2". In dem vom Regisseur Tom Tykwer inszenierten Kinofilm "Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders" spielt sie das "Mirabellenmädchen". Auch in dem internationalen Kinoerfolg "Der Vorleser" ist Karoline Herfurth zu sehen. In dem Kinohit "Fack ju Göhte", einem der erfolgreichsten deutschen Filme aller Zeiten, und in der Fortsetzung "Fack Ju Göhte 2" spielte sie an der Seite von Elyas M'Barek. Für das Fernsehen stand sie unter anderem für den Film "Das Wunder von Berlin" vor der Kamera. Karoline Herfurth wurde mit dem Nachwuchspreis MovieStar, dem Bayerischen Filmpreis, dem Preis der deutschen Filmkritik und dem Jupiter ausgezeichnet.

Frederick Lau, geboren 1989 in Berlin, spielt "Tim" in dem Kinofilm "Die Welle". Zuvor war der Schauspieler unter anderem in den Kinofilmen "Der Freischwimmer" und "Bergkristall" sowie in der Fernsehserie "Tatort" zu sehen. Frederick Lau wurde mit dem Goldenen Spatz 2005 ausgezeichnet.

Elyas M'Barek, geboren 1982 in München, hatte seinen ersten Auftritt in dem Kinofilm "Mädchen, Mädchen" im Jahr 2002. In der ARD-Vorabendserie "Türkisch für Anfänger" spielte er den türkischstämmigen Macho Cem Öztürk. Es folgten weitere Kinorollen unter anderem in den Filmen "Die Welle", "Wholetrain", "What a Man", "Türkisch für Anfänger", "Fack Ju Göhte" und "Fack Ju Göhte 2". Im Fernsehen war er zum Beispiel in den Serien "Alarm für Cobra 11", "Samt und Seide", "Tatort" und "Doctor's Diary" zu sehen. Elyas M'Barek erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den Deutschen Fernsehpreis, den Bambi, den Jupiter-Filmpreis und die Romy.

Wotan Wilke Möhring, 1967 in Detmold geboren, war Elektriker, Clubbesitzer, Mitbegründer zahlreicher Bands, Türsteher und Model und studierte Kommunikation an der Hochschule der Künste Berlin. Sein Schauspieldebüt gab er in der "Bubi-Scholz-Story". Seitdem ist er in vielen Kino- und Fernsehfilmen zu sehen, unter anderem "Das Experiment", "Lammbock" oder "Bang Boom Bang". Wotan Wilke Möhring wurde zweimal für den Deutschen Fernsehpreis nominiert und mit dem Hessischen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Jessica Schwarz, geboren 1977 in Michelstadt im Odenwald, wurde als Fernsehmoderatorin bei dem Musiksender VIVA bekannt. Ihr Schauspieldebüt gab sie in dem Fernsehfilm "München - Geheimnisse einer Stadt". Im Kino war sie in der Rolle der Lehrerin "Frau Rose" in "Die Wilden Hühner", "Die Wilden Hühner und die Liebe" und "Die Wilden Hühner und das Leben" zu sehen. Weitere bekannte Kinofilme mit Jessica Schwarz sind "Der rote Kakadu", "Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders", "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken" und "Die Buddenbrooks". Für das Fernsehen spielte sie unter anderem die Rolle Romy Schneider in dem Film "Romy". Jessica Schwarz erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den Adolf-Grimme-Preis den Bayerischen Filmpreis, den Bambi und den Hessischen Filmpreis.

Pressestimmen

[Volker Hanisch] führt mit sanft ironischen Kommentaren durch das Geschehen. Die schauspielerische Leistung der starbesetzten Komödie - es ist sozusagen ein Who's Who der beliebtesten deutschen Schauspieler - bleibt erstaunlich gut erhalten.

ORF Hörbücher (Cornelia Krenn)

Volker Hanisch […] hat eine angenehme Stimme und beschreibt wunderbar die Situationen.

Instagram (Beitrag von evafl_liest)

Die Sprecher bzw. Schauspieler spielen hervorragend zusammen und versprühen eine Lebendigkeit, die auch im Hörspiel bestens transportiert wird. […] Witzige Hörspielunterhaltung […] mit tollen Sprechern und einer großartigen Länge.

hoerbuchjunkies.com

Volker Hanisch brilliert als Erzähler, der alles trocken kommentiert, was dem Zuhörer verborgen bleibt.

LovelyBooks (Beitrag von Gluexklaus)

Der Erzähler ist Volker Hanisch und absolut passend und wunderbar besetzt.

LovelyBooks (Beitrag von hanhan)

Der Erzähler Volker Hanisch macht seine Aufgabe ganz wunderbar mit seiner angenehmen Stimme.

LovelyBooks (Beitrag von Claudia107)

Besonders positiv möchte ich den Erzähler Volker Hanisch hervorheben, der in meinen Augen die perfekte Besetzung war.

LovelyBooks (Beitrag von Diradi)

Dadurch, dass man die Schauspieler selbst hörte, bekamen die Figuren schnell auch Gesichter und man konnte sie prima unterscheiden.

LovelyBooks (Beitrag von MissStrawberry)

Auszeichnungen

Logo Bücher Magazin

wurde von den Rezensent*innen des BÜCHERmagazins mit dem Prädikat "Grandios" bewertet

"Hier kommt nun das Hörspiel zum Kinofilm, das dank des Erzählers Volker Hanisch auch Szenen erklärt, die nur im Film zu sehen sind. Durch die großartige Leistung der anderen Sprecher versprüht dieses Hörspiel jede Menge Witz, regt aber auch zum Nachdenken an. Ein kurzweiliges Hörspiel, das mit seinen Sprechern und der gut gewählten Länge überzeugt."

Die Rezensent*innen des BÜCHERmagazins vergeben das Siegel "Grandios" für die Hörbücher, die sie als besonders wertvoll erachten.

Videos

Hier würde ein YouTube-Video stehen

Um externe Multimedia-Inhalte sehen zu können, ist einmalig Ihre Zustimmung erforderlich. Bitte beachten Sie unsere Informationen, auch zu eingesetzten Cookies und Ihren Wahlmöglichkeiten, in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmung erteilen (YouTube-Cookies)

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_2975.pdf