extra-small small medium large extra-large portrait landscape
Cornelia Funke

Kleiner Werwolf

  • Format: 2 CDs
  • Spielzeit: 01:36:54
  • ISBN: 978-3-8337-1234-0

9,99 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Kleiner Werwolf

  • Spielzeit: 01:36:54

Bald ist Vollmond und alle Hunde werden wieder den Mond anheulen. Moritz, genannt Motte, kann das plötzlich verstehen. Ihm ist selber so danach. Ganz abgesehen davon, dass seine Stimme tiefer und rauher wird, seine Augen gelb leuchten und sein Appetit sonderbar zunimmt. Zum Glück gibt es Mottes Freundin Lina und die Lehrerin Frau Pruschke, die sich weder vor Kindern noch vor Werwölfen fürchten!

Das gleichnamige Buch ist im Verlag Friedrich Oetinger erschienen.

Künstler*innen

Das Foto zeigt die Autorin Cornelia Funke. E. Briese

Cornelia Funke, geboren 1958 in Dorsten / Westfalen, ist als Kinder- und Jugendbuchautorin international erfolgreich. Sie arbeitete zunächst als Pädagogin und studierte parallel dazu Buchillustration. Anschließend begann sie, Geschichten für Kinder zu schreiben und zu illustrieren. Der internationale Durchbruch als Autorin gelang ihr mit dem Roman "Herr der Diebe", der sich monatelang auf den US-Bestsellerlisten hielt. Ihre Bücher sind in über 40 Sprachen übersetzt. Cornelia Funke wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem "Internationalen Buchpreis CORINE" und zweimal mit dem "Book Sense Book Of The Year Award". 2008 erhielt sie einen Bambi in der Kategorie Kultur sowie das Bundesverdienstkreuz am Bande. Viele ihrer Romane wurden verfilmt, darunter "Herr der Diebe", "Die Wilden Hühner", "Hände weg von Mississippi" und "Tintenherz". Cornelia Funke lebt mit ihrer Familie in Los Angeles.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Karl Menrad. Karl Menrad

Karl Menrad steht seit vielen Jahren auf Bühnen in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Er studierte Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft. Nach seinem ersten Engagement als Schauspieler, bereits während des Studiums, folgten viele weitere. Karl Menrad spielte u. a. 14 Jahre lang am Burgtheater Wien unter dem hoch renommierten Regisseur Claus Peymann. Das Fernsehpublikum kennt ihn aus der ORF-/ZDF-Serie "Schlosshotel Orth". Heute arbeitet Karl Menrad als Schauspieler, Rundfunk-, Hörbuch- und Synchronsprecher. Er lebt in Wien.

Das Foto zeigt den Autor Ulrich Maske. Gabriele Swiderski

Ulrich Maske, geboren in Hannover, arbeitete nach seinem Studienabschluss als Diplompsychologe und als Musikproduzent mit Hannes Wader, Zupfgeigenhansel sowie vielen international namhaften Folk- und Jazzmusikern. Zudem produzierte er Hörbücher und Hörspiele für Kinder und Erwachsene. Seine Produktionen erhielten zahlreiche Auszeichnungen. Ulrich Maske schreibt als Text- und Musikautor Bücher, Kinderlieder, Instrumentalmusik und Gedichte, die neben seinen Hörspiel-, Hörbuch- und Musikproduktionen bei JUMBO erscheinen. Als Programmleitung des JUMBO Verlags verantwortet er die Programme JUMBO, GOYAlibre und GOYALiT. Er lebt in Hamburg.

Pressestimmen

Karl Menrad liest mit sonorer Stimme und schlüpft mühelos in die Rolle der handelnden Personen. Besonders eindrucksvoll ist, wie bei Mottes Verwandlung die Stimme allmählich tiefer und er wird und wie sie gleichzeitig Bösartigkeit und Verzweiflung ausdrückt. Dazu fügen sich passend die musikalischen Überleitungen von Ulrich Maske ein. Schaurig schöne Unterhaltung.

ekz.bibliotheksservice

Diese Geschichte von Cornelia Funke ist ein sehr reizvoller Text für ein Hörbuch! Karl Menrad liest nicht einfach nur vor, sondern er gestaltet sie fast wie ein Hörspiel. Die Stimmen der unterschiedlichen Personen sind deutlich abgegrenzt, ohne theatralisch zu wirken. Sein ganzes Stimmmodulationsvermögen beweist der Schauspieler, wenn Motte sich in einen Wolf oder zurück-verwandelt. Insofern bietet die akustische Aufnahme der gruseligen Geschichte deutliche Vorteile gegenüber dem Lesen: ZuhörerInnen werden konzentriert in die Spannung entführt. Die fantastischen Elemente der abenteuerlichen Geschichte mobilisieren Bilder, die beim Zuhören unmittelbar entstehen, ohne die Mühen der eigenen Lesefertigkeit zu strapazieren.

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_336.pdf