extra-small small medium large extra-large portrait landscape

22,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Roddy Doyle

Lächeln

  • Format: Buch
  • Maße: 138 x 215 mm
  • Seitenzahl: ca. 256 Seiten
  • Ausstattung: Hardcover
  • ISBN: 978-3-8337-4518-8
  • Blick ins Buch

Lächeln

Gerade in eine neue Wohnung gezogen und zum ersten Mal seit Jahren allein, geht Victor Forde in Donnelly's Pub auf ein Bier. Dort bekommt er Gesellschaft. Ein Mann in Shorts und rosa Hemd, stellt sich als Fitzpatrick vor und setzt sich zu ihm. Er kennt Victors Namen und erinnert sich an ihre gemeinsame Schulzeit.
Victor mag ihn nicht. Auch mag er die alten Geschichten über ihre Zeit bei den Christlichen Brüdern nicht, die Fitzpatrick hervorkramt. Angeregt durch die Gespräche steigen auch andere Erinnerungen in Victor hoch - an Rachel, seine schöne Ex-Frau und Berühmtheit, an seinen eigenen Anspruch, etwas im Leben zu erreichen. Aber es sind die Erinnerungen an die Schule, an die Lehrer, vor allem an den einen Christlichen Bruder, die ihm am meisten Unbehagen bereiten. Die lange verdrängten Ereignisse suchen Victor in immer kürzeren Abständen heim und scheinen ihm schließlich fast den Verstand zu rauben. Bis er zu einer schockierenden Erkenntnis gelangt, die alles verändert.
Roddy Doyles wichtiger und couragierter Roman beschäftigt sich mit dem brisanten und tragischen Thema des Kindesmissbrauchs in der Katholischen Kirche. Er zeigt, dass die traumatischen Erlebnisse tief sitzen und die Betroffenen ein Leben lang beschäftigen. Lächeln ist ein Beitrag dazu, das Schweigen zu brechen und das Leid spürbar und sichtbar zu machen.

Aus dem Englischen von Sabine Längsfeld

Das gleichnamige Hörbuch erscheint bei GOYALiT. Auch als E-Book erhältlich.

Künstler*innen

Das Foto zeigt den Autor Roddy Doyle. Anthony Wood

Roddy Doyle, 1958 in Dublin geboren, ist Schriftsteller, Drehbuchautor und Booker-Preisträger. Er studierte Anglistik und Geografie und arbeitete viele Jahre trotz großer literarischer Erfolge weiterhin als Lehrer, bevor er sich ab 1993 ganz dem Schreiben widmete. Mit Romanen wie "The Commitments", "The Snapper" und "The Van", deren Verfilmungen zu Kinohits wurden, hat Doyle eine treue Leserschaft gewonnen.

Portrait von Sabine Längsfeld Sexauer

Sabine Längsfeld übersetzt seit über zwanzig Jahren Literatur aus dem Englischen und Amerikanischen ins Deutsche. Ihre Liebe für Zwischentöne und ihr feines Gespür für Dialoge hat schon manchem Titel in die Bestsellerlisten verholfen. Zu den von ihr übertragenen Autorinnen und Autoren zählen u. a. Roddy Doyle, Glennon Doyle, Amitav Ghosh, Chan Ho-kei und Simon Beckett.

Pressestimmen

Ein Roddy Doyle "at its best"! Es ist eines der seltenen Bücher, bei denen man ganz am Ende noch einmal eine andere Sicht auf die Handlung bekommt.

Jan Ehlert, NDR Kultur, über "Lächeln" von Roddy Doyle

Und dann, wenn man am Schluss feststellen muss, dass nichts so ist wie es schien, und man die raffinierte Konstruktion des Romans bewundert, der man selbst lange aufgesessen ist, fängt man gleich nochmal von vorne an.

hr2 Kultur, Dr. Ulrich Sonnenschein

Roddy Doyle, bekannt durch derb-warmherzige Storys aus der irischen Arbeiterklasse, beschreibt in "Lächeln" Irland als gewaltdurchtränkte Gesellschaft im Würgegriff von toxischer Männlichkeit und katholischer Sexualmoral. Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und die Abwehrmechanismen, mit denen Victor Forde das Trauma auf Abstand zu halten versucht, brechen zusammen. Ein packendes, in seiner Abgründigkeit überzeugendes Buch.

taz.de, Nina Apin

In diesem Roman schafft der Autor den Spagat zwischen großer Tragik, Wut und lebensnaher Kraft, die einem durch das Leben spürbar gemacht werden. […] Aufrüttelnd, mahnend und doch lesenswert ist das Buch und hinterlässt einen mit einem besonderen Blick auf das, was war und wie es passiert ist.

Radio Okerwelle

In der letzten Zeit arbeitet die irische Literaturszene verstärkt die Verbrechen auf, die hinter Kloster- und Schulmauern geschehen sind. "Lächeln" dürfte bislang das aufwühlendste dieser Bücher sein: Ein wichtiges Meisterwerk.

culturmag.de, Frank Schorneck

Ein Autor vom Format eines Roddy Doyle sieht sich mit hohen Ansprüchen konfrontiert. Sprachlich wird er denen in "Lächeln" absolut gerecht und auch die eingestreuten Vorahnungen und der allgemeine Spannungsaufbau sind eindeutig von Meisterhand.

Radio ZuSa, Katharina Hartwig

Roddy Doyle spricht ein sehr hartes Thema an und bringt den Leser außerhalb seiner Komfortzone. Wenn man für das vorbereitet ist, ist es ein sehr lesenswertes Buch, das ich auf jeden Fall gerne weiterempfehlen kann.

Nicoleta Bota, Rezensentin auf NetGalley

Downloads

Alle Presseinformationen als pdf

Presseinformation_3392.pdf
Cover zum Download (300 dpi)

Cover zum Download (300 dpi)

ha3392_original.jpg