extra-small small medium large extra-large portrait landscape
Dora Heldt

Mathilda oder Irgendwer stirbt immer

  • Format: 4 CDs
  • Spielzeit: ca. 320 Minuten
  • ISBN: 978-3-8337-4136-4

18,00 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Mathilda oder Irgendwer stirbt immer

  • Spielzeit: ca. 320 Minuten

Mathilda liebt ihr Dorf Dettebüll in Nordfriesland, seine Einwohner und ihre Familie. Naja, bis auf Ilse, ihre Mutter, vielleicht. Ilse ist - im Gegensatz zu Mathilda - eine Ausgeburt an Boshaftigkeit und Niedertracht. Veränderungen sind Mathilda ein Gräuel, und so kämpft sie seit vierzig Jahren um Harmonie in der Familie. Doch dann gerät Mathilda und mit ihr ganz Dettebüll in einen Strudel von Ereignissen, die den Frieden in ihrem Dorf gründlich aus den Angeln heben. Aus heiterem Himmel interessieren sich plötzlich Fremde für die endlosen Wiesen von Dettebüll. Unruhe macht sich breit unter der Dorfbevölkerung. Und noch bevor Mathilda sich auf all das einen Reim machen kann, gibt es die erste Tote: Ilse kommt bei einem tragischen Unfall (unter Einwirkung von Tiefkühlkost) ums Leben. Und sie wird nicht die einzige Tote bleiben ...

Das gleichnamige Buch erscheint bei dtv.

Künstler*innen

Das Foto zeigt die Autorin Dora Heldt. foto-franz.com

Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, hat mit ihren Büchern und Hörbüchern die Spitzenplätze der Bestsellerlisten und die Herzen eines Millionenpublikums erobert. Wie kaum eine andere Autorin in Deutschland kennt sie den Buchmarkt von allen Seiten: Die gelernte Buchhändlerin war über 30 Jahre lang Verlagsvertreterin für einen großen Publikumsverlag. Neben humorvollen Familien- und Frauenromanen (u. a. "Urlaub mit Papa", "Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt" oder "Drei Frauen am See") begeistert sie ihr Publikum mit lustig-skurrilen Krimis (u. a. "Wir sind die Guten", "Mathilda oder Irgendwer stirbt immer"), Erzählungen und Kolumnen. Die Liebe zu ihrer norddeutschen Heimat ebenso wie die zu den Menschen dort fängt Dora Heldt auf unnachahmliche Weise in all ihren Werken ein.

Das Foto zeigt die Schauspielerin Katja Danowski. Tim Dobrovolny

Katja Danowski, geboren 1974, studierte Schauspiel an der Berliner Hochschule für Künste. Sie war am Berliner Ensemble, am Staatstheater Stuttgart und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg engagiert. Für das Kino stand sie unter anderem in der Romanverfilmung "Herr Lehmann" vor der Kamera. Im Fernsehen ist Katja Danowski in Reihen wie "Tatort", "Finn Zehender" und "Die Rentnercops" zu sehen.

Pressestimmen

"Mathilda oder Irgendwer stirbt immer" ist ein Krimi, der ans Herz geht. Kein Wunder bei der Hauptfigur. (...) sobald sie vermeintlich böse Gedanken zulässt, wird es spannend in Detterbüll und für manche auch lebensge-fährlich. Ein amüsanter und unterhaltsamer Krimi über Stadt und Land, Familienbande und den Glauben an das Gute im Menschen - mit Ausnahmen und Augenzwinkern.

SR 3 (Ulli Wagner)

Nordisch schräg und herzerfrischend mit viel Sinn für Humor und menschliche Macken von Katja Danowski gelesen.

ursuladanielamaria auf Instagram

Katja Danowski steht Mathilda in der autorisierten Audiofassung bei und gemeinsam retten die beiden nicht nur den Frieden in Dettebüll, sondern auch ihre Familie.

Der Hörspiegel (Christina Rubel)

Sie [Katja Danowski] hat den einzelnen Charakteren Leben eingehaucht und mich vom ersten Moment an eingefangen.

BeaSurbeck auf LovelyBooks

[Die CD] hatte viele schmunzelnde Hörerlebnisse der besonderen Art und Weise, dazu eine sehr typische und varianten Sprecherstimme, die dem Ganzen noch den letzten Feinschliff verpasste!

dreamlady66 auf LovelyBooks

Das von Katja Danowski sehr authentisch gelesene neue Werk von Dora Heldt spielt wieder Norden von Schleswig-Holstein und lässt die Titelheldin als Ehefrau und Mutter einige tödliche Geschehen, aber auch Erfolge erleben, an denen sie auf ihre Weise beteiligt ist.

eliport (Kurt Triebel)

Katja Danowski liest die verschiedenen Figuren wunderbar. Ein kurzweiliges Hörbuch!

buchhandlung_buch_und_musik

Gekonnt und einfühlsam verleiht sie [Katja Danowski] den Personen Leben, denn sie spricht in verschiedenen Stimmfärbungen und auch mit unterschiedlichen (dezenten) Dialekten. Perfekt.

fredhel auf LovelyBooks

Die Sprecherin [Katja Danowski] passt mit ihrer unaufgeregten sympathischen Art sehr gut zu dem Hörbuch.

Redrose auf LovelyBooks

Ganz besonders toll finde ich die Sprecherin [Katja Danowski]. Die ist absolut perfekt und transportiert die Gefühle, Stimmungen und den lustigen Humor sehr passend und mitreißend.

hanhan auf LovelyBooks

Das Hörbuch wird eingesprochen von Katja Danowski, die sowohl die Stimmung gekonnt einfängt, als auch die Charaktere lebendig und vielseitig spricht. In einem angenehmen Tempo erzählt sie uns eine Geschichte mit vielen verschiedenen Handlungssträngen und überträgt die Spannung auf den Hörer.

DianaE auf LovelyBooks

"Mathilda oder Irgendwer stirbt immer" von Dora Heldt und gelesen von Katja Danowski, ist ein Unterhaltungsroman wie aus dem Leben gegriffen, erschütternd, ansprechend und erfrischend zugleich.

isabellpf auf LovelyBooks

Katja Danowski findet für jede Figur eine an der norddeutschen Küste angesiedelte Stimmnuance, so dass die passende Atmosphäre aufkommt, das Dorfleben lebendig wird, der feine Humor auflebt und die „schrägen" Todesfälle noch eins obendrauf setzen!

wir-besprechens.de

Dora Heldt (bietet) mit "Mathilda oder Irgendwer stirbt immer" ein paar kurzweilige Lesestunden, und man fühlt sich gut unterhalten.

dieterwunderlich.de

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_3090.pdf