extra-small small medium large extra-large portrait landscape
Alice Pantermüller

Mein Lotta-Leben. Das letzte Eichhorn

Ein HörErlebnis mit vielen Stimmen und Geräuschen

  • Format: CD
  • Spielzeit: 1:28:03
  • ISBN: 978-3-8337-4125-8

11,00 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Mein Lotta-Leben. Das letzte Eichhorn

Ein HörErlebnis mit vielen Stimmen und Geräuschen

  • Spielzeit: 1:28:03

Voll aufregend! Erst bekommt Mama Petermann eine eigene Fernsehsendung als Produkttesterin (Sabines Welt auf Channel 987), dann bekommen Lotta und Cheyenne einen neuen Klassenlehrer. Der heißt Herr Fellich (und sieht auch so aus) und versteht viiiiel mehr Spaß als Frau Kackert. Seine erste Hausaufgabe: einen Videokanal im Internet gründen. Leider bekommt Lottas und Cheyennes phänomentastischer Produkttester-Kanal gar nicht viele Klicks. Egal, dann werden sie halt nicht Influencerinnen sondern demonstrieren für den Tierschutz! Das ist eh viel fellicher!

Ein HörErlebnis mit vielen Stimmen und Geräuschen

Die gleichnamige Buchausgabe erscheint im Arena Verlag.

Künstler*innen

Das Foto zeigt Alice Pantermüller Arena

Alice Pantermüller wurde 1968 in Flensburg geboren. Nach einem Lehramtsstudium, einem Aufenthalt als deutsche Fremdsprachenassistentin in Schottland und einer Ausbildung zur Buchhändlerin lebt sie heute als freie Autorin mit ihrer Familie in der Lüneburger Heide. Bekannt wurde sie durch ihre Kinderbücher rund um "Bendix Brodersen" und die Erfolgsreihe "Mein Lotta-Leben".

Das Foto zeigt die Hörbuchsprecherin Dagmar Dreke. Dagmar Dreke

Dagmar Dreke, geboren 1958 in Hamburg, ist freischaffende Schauspielerin, Sängerin, Synchron- und Hörbuchsprecherin. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und hatte im Anschluss daran mehrere Engagements an Theatern in Hannover und Hamburg.

Das Foto zeigt die Hörbuchsprecherin Marion Elskis. Marion Elskis

Marion Elskis, geboren 1966, ist bisher in über 30 Hauptrollen auf Theater- und Musical-Bühnen zu sehen gewesen. Für die Irina in Tschechows "Drei Schwestern" erhielt sie den Boy-Gobert-Preis. Sie spielt in Fernsehserien wie "Jerks" mit und synchronisiert u. a. "Holly" in "King of Queens" und "Candice" in der ZDF-Krimiserie "Candice Renoir". Sie lebt in Hamburg.

Stephanie Kirchberger, 1977 in Hamburg geboren, begann im Alter von sieben Jahren ihre Karriere als Stimme der kleinsten Tochter der Ingalls in der Serie "Unsere kleine Farm". Es folgten weitere Sprechrollen in Spielfilmen, Fernsehserien, Werbespots, Hörspielen und Computerspielen. Ab 1997 sang sie für mehrere Jahre in den deutsch-englischen Musicals "Only You" und "Jailhouse" in Deutschland und Österreich. Sie ist die Synchronstimme von zahlreichen internationalen Schauspielerinnen.

Das Foto zeigt die Hörbuchsprecherin Katinka Kultscher. JUMBO Verlag

Katinka Kultscher wurde 1999 geboren. Als Sprecherin ist sie unter anderem als "Lotta" in der Reihe "Mein Lotta-Leben" von Alice Pantermüller und Daniela Kohl zu hören. Als Sängerin wirkte sie zum Beispiel bei Bettina Göschls Produktion "Komm, lass uns mit Zahlen singen" mit.

Das Foto zeigt die Hörbuchsprecherin Christine Pappert. Christine Pappert

Christine Pappert, geboren in Hamburg, ist Schauspielerin und Synchronsprecherin. Sie spricht unter anderem "Carrie" in der TV-Serie "King of Queens". Auch Charakteren aus der "Sesamstraße" und Zeichentrickfiguren wie Amadeus in "Little Amadeus" auf KIKA leiht sie ihre Stimme. Zudem wirkt sie bei Hörspielproduktionen wie "Der Goldene Kompass" von Philipp Pullman und "Skogland" von Kirsten Boie mit. Christine Pappert lebt in Hamburg.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Stephan Schad. Heiner Orth

Stephan Schad, geboren 1964 in Pforzheim, studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Er spielte unter anderem viele Jahre im Ensemble des Hamburger Thalia Theaters und des Deutschen Schauspielhauses Hamburg. Des Weiteren ist er Mitglied des Ensembles "Die Glücklichen". Für seine Rolle als "Nathan der Weise" bei den Theaterfestspielen in Bad Hersfeld erhielt Stephan Schad den Großen Hersfeldpreis 2013; zwei Wochen später den Publikumspreis der Festspielzuschauer - ein Novum, denn es war das erste Mal in der über 50-jährigen Geschichte der Bad Hersfelder Festspiele, dass ein Darsteller mit beiden Preisen geehrt wurde. Stephan Schad hat in zahlreichen TV-Serien wie "Stromberg", "Bella Block" und "Tatort" mitgewirkt. Im Kino war er unter anderem in den Filmen "Die Kirche bleibt im Dorf", "Täterätää - Die Kirche bleibt im Dorf II" und "Das Tagebuch der Anne Frank" zu sehen. Zudem arbeitet er als Sprecher für Hörfunk, Hörbuch und Fernsehen und unterrichtet als Rollenlehrer an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Stephan Schad lebt in Hamburg.

Pressestimmen

Großartig wird der Comicroman von Katinka Kultscher als Lotta und vielen anderen Sprecherinnen und Sprechern umgesetzt, passend eingesetzte Geräusche unterstreichen den Humor zusätzlich.

ekz.bibliotheksservice

Neben der famosen Story konnten mich auch die Sprecher wieder vollends überzeugen. […] Die Hörbücher sind einfach so grandios gemacht! Dank der hervorragenden Sprecher und den vielen tollen Geräuschen sind die "Mein Lotta-Leben"-Vertonungen wahrlich etwas ganz Besonderes.

buecherweltcorniholmes.de

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_3101.pdf