extra-small small medium large extra-large portrait landscape

10,00 €

inkl. MwSt.



Henning Venske

Sich fügen heißt lügen. Henning Venske liest Erich Mühsam

  • Format: Hörbuch-Download
  • Spielzeit: ca. 100 Minuten
  • ISBN: 978-3-8337-4795-3

Sich fügen heißt lügen. Henning Venske liest Erich Mühsam

  • Spielzeit: ca. 100 Minuten

Erich Mühsam war ein anarchistischer Dichter, den deutsche Nazis ermordeten und dessen Bücher sie verbrannten. Erich Mühsam war den Nazis, aber auch allen anderen Anhängern eines deutschen Obrigkeitsstaates als Jude, als Antifaschist, als Dichter des Klassenkampfes und als geistiger Anführer der Münchener Räterepublik verhasst. Vor allem war er ihnen jedoch verhasst, weil er bis zuletzt an der Utopie einer befreiten Menschheit festhielt. Und weil der Antisemitismus in Deutschland und in ganz Europa bis heute eine widerwärtige Zeiterscheinung ist, ist das Werk Erich Mühsams bis heute aktuell. Die Literatur Erich Mühsams ist Ausdruck einer unangepassten Lebensweise, die sich gegen die repressiven Normen und Werte einer patriarchalisch-autoritären Gesellschaft zur Wehr setzt.

Der Satiriker Henning Venske, Mitglied der Erich-Mühsam-Gesellschaft, liest Prosa, Lyrik und politische Texte von Erich Mühsam, die heute immer noch - und gerade wieder besonders - aktuell sind, eingebunden in die Erzählung vom wechselvollen Leben dieses unbeugsamen Anarchisten, Anti-Militaristen und Propagandisten eines besseren Lebens.

Künstler*innen

Das Foto zeigt den Autor und Hörbuchsprecher Henning Venske. Bernd Brundert

Henning Venske, geboren 1939 in Stettin, studierte an der Max-Reinhardt-Schule für Schauspiel in Berlin. Während mehrjähriger Engagements am Schillertheater Berlin und am Hamburger Thalia Theater arbeitete er mit Fritz Kortner, Wolfgang Spier und Samuel Beckett zusammen. Dem Fernsehpublikum ist Henning Venske zum Beispiel aus der Sesamstraße und dem Tatort bekannt. Er führte Regie, unter anderem für die Münchner Lach- und Schießgesellschaft, und tritt mit eigenen Kabarettprogrammen auf. Zudem schreibt er für Publikumszeitschriften und veröffentlicht eigene Bücher.

Pressestimmen

In jeder Sekunde dieses spannenden, informativen Hörbuchs ist Henning Venskes Begeisterung und Bewunderung für Erich Mühsam zu spüren. Er interpretiert engagiert, dann mit komischen Zwischentönen, oder zeigt Mühsams empfindsame Seite, wenn er von dessen Liebe zu Krenzentie Elfinger, genannt Zenzel erzählt. … Henning Venske holt mit diesem spannenden Hörbuch Erich Mühsam in unsere Gegenwart, klug und unterhaltsam, und sehr aktuell.

WDR 3 Lesestoff, Christian Koesfeld

Die Texte sind sehr schön ausgewählt, und auch Mühsams leichtfüßige Gedichte kommen nicht zu kurz, wie z. B. „Der Gesang der Vegetarier. Ein alkoholfreies Trinklied", mit dem er das allzu gesunde Leben der bunten Aussteigerkolonie auf dem Monte Veritá bei Ascona ironisch-sarkastisch aufs Korn nimmt. Henning Venske trägt seine Lesung mit derselben Leidenschaft vor, die den Texten Mühsams eigen ist. Mühsams Botschaft des Anarchismus - dass kein Mensch einen anderen Menschen beherrschen dürfe - hat hier einen engagierten Vertreter gefunden. Ein eindrückliches Hörvergnügen!

Anne W., NetGalley

Downloads

Alle Presseinformationen als pdf

Presseinformation_3610.pdf
Cover zum Download (300 dpi)

Cover zum Download (300 dpi)

ha3610_original.jpg