extra-small small medium large extra-large portrait landscape
Mascha Kaleko

Solo für Frauenstimme

Gedichte

  • Format: CD
  • Spielzeit: 58:55
  • ISBN: 978-3-8337-3774-9

15,00 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Solo für Frauenstimme

Gedichte

  • Spielzeit: 58:55

Mascha Kaléko wollte keine feingeistige Literatur für einen ausgewählten Kreis schreiben - sie verfasste "Gebrauchspoesie" für alle. Ihre schnörkellose Sprache und der direkte Ton machen sie zu einer der faszinierendsten Dichterinnen des 20. Jahrhunderts.

Katharina Thalbach interpretiert facettenreich und klar zugleich eine Auswahl von 53 Gedichten der Lyrikerin. Sie spiegeln eindrucksvoll Kalékos Leben als Frau in bewegter Zeit wieder, darunter "Ich und Du", "Ursache unbekannt" und "Die Leistung der Frau in der Kultur".

Inhalt: Blatt im Wind • Das letzte Mal • Solo für Frauenstimme • Sogenannte Mesaillance • Liebeslied • Zärtliche Epistel • Sonett in Dur • Sonett in Moll • Begegnungen im Park • Signal • Abschied - nach berühmtem Muster • Finale con moto • Die Dritte Sinfonie • Im Volkston • Gruß aus Davos • Nacht ohne Schlaf • Kommentar überflüssig • Ein Post Scriptum • Ich und Du • Stilles Gebet • Aufbruch • Zeit für Krähen • Zeitgemäße Absprache • An meinen Schutzengel • Der Fremde • Auf einer Bank • Einer Negerin im Harlem-Expreß • Der Eremit • Unter fremdem Dach • Dachkammermusik • Der kleine Unterschied • Ursache unbekannt • "Window-Shopping" • Wie sag ich's meinem Kinde? • Vagabundenspruch • Apropos Hollywood • Der junge Joseph • Das sechste Leben • Ausgleichende Gerechtigkeit • Heiligenscheinheilige • Einmal sollte man • "Die Leistung der Frau in der Kultur" • Steckbrief • Unerledigtes auf dem Kalender • Bleibtreu heißt die Straße • Die sogenannten "letzten Dinge" • Ausverkauf in gutem Rat • "Take ist easy!" • Abermals ein Jubiläum • Temporäres Testament • Epitaph auf die Verfasserin • Kurzes Gebet • Mein schönstes Gedicht

Die Buchausgaben sind bei dtv unter den Titeln "In meinen Träumen läutet es Sturm" und "Mein Lied geht weiter" erschienen.

Künstler*innen

Mascha Kaléko, am 7. Juni 1907 als Tochter jüdischer Eltern in Galizien geboren, fand in den zwanziger Jahren in Berlin Anschluss an die intellektuellen Kreise des "Romanischen Cafés" und wurde sehr schnell erfolgreich. 1935 erhielt sie Berufsverbot und emigrierte daraufhin 1938 in die USA, 1959 übersiedelte sie von dort nach Israel. 1933 hatte sie mit dem "Lyrischen Stenogrammheft" ihren ersten großen Erfolg. Sie starb am 21. Januar 1975 nach einem längeren Krankenhausaufenthalt in Zürich.

Das Foto zeigt Katharina Thalbach Players

Katharina Thalbach, geboren 1954 in Berlin, hat bis heute fast alle bedeutenden Theaterrollen gespielt. Das Publikum kennt sie auch aus zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen wie aus Leander Haußmanns "Sonnenallee". Seit den 1990er Jahren führt Katharina Thalbach außerdem Regie. Thalbach erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter 1987 den Bundesfilmpreis in Gold, 2013 den Sonderpreis für das Lebenswerk des Deutschen Hörbuchpreises, 2015 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse und 2016 den Jacob-Grimm-Preis, den Kulturpreis Deutsche Sprache.

Pressestimmen

Katharina Thalbach liest auf dieser CD […] Gedichte von Kaléko. Oder sie inszeniert sie vielmehr, denn die Schauspielerin liefert viel mehr als eine Lesung.

Borromäusverein e.V. (Beitrag von Felix Stenert)

Das sind Gedichte, die zünden. Mit großer Eleganz setzt [Katharina Thalbach] Pausen, variiert Tempo, dehnt dort, wo es sinnvoll ist, die Vokale, sodass die musikalischen Noten von Kalékos Lyrik zur Geltung kommen.

BÜCHER magazin

Man kann sich niemanden vorstellen, der das besser lesen würde als Katharina Thalbach.

Frankfurter Allgemeine Zeitung

Feine Beobachtungen, Alltagsnähe, warme Emotionalität, Trauer, Wortwitz und leise Ironie bringt Katharina Thalbach mit ihrer dunklen, leicht kratzigen Stimme genial zum Ausdruck.

eliport - Das evangelische Literaturportal

Für und gegen das Herzweh, für und gegen des Engels Flügelschlag.

lyrikpoemversgedicht.wordpress.com

Schauspielerin Katharina Thalbach ist eine wunderbare Interpretin von Mascha Kalékos Lyrik, sie trifft den wehmütig-lakonischen Ton haargenau, ist dezent und einsilbig, dann lebhaft, aufgedreht, hoffnungsvoll. Ihre warme, reife Stimme hat viele Farben und koloriert die Worte, eigenwillig proportioniert, auf ihre unvergleichliche Weise.

ekz.bibliotheksservice

Um ihr Werk zu ergründen, empfiehlt es sich, die Gedichte vorgelesen zu bekommen. Die alten Originalaufnahmen von ihr sind längst vergriffen; so ist diese Edition, gelesen von Katharina Thalbach, verdienstvoll.

Buchkultur

Katharina Thalbach gibt Mascha Kaléko eine Stimme, die gleichzeitig Sehnsucht und Kindsein in sich verbindet. Sie arbeitet das Mädchenhafte in der Frau auf eine zarte Art und Weise heraus, die befremdet, weil sie offensichtlich im Kontrast mit dem rauchigen Ton der alternden Frau steht. Das irritiert das landläufige Bild der ungeschützten und kindlichen Kaléko, gleichzeitig erzeugt es aber auch einen neuen Blick auf die Dichterin, beziehungsweise ein verändertes Bild auf diese bekannte Lyrik.

Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)

Katharina Thalbach als Berlinerin trifft den lakonischen Ton und sie weiß, wie man es anstellen muss, dass Worte und Sätze den direkten Weg zum Hörer finden. Sie hat Wärme und Witz und ihr Vortrag einen leichten Hang zum Koboldhaften, was den Gedichten zugutekommt. Unverwechselbar ihre Stimme: zwar muss man sich zuerst ein bisschen einhören, dann nimmt man das Spezielle als besondere Gabe wahr und folgt mit Vergnügen den Spuren, die die Dichterin legt und denen die Schauspielerin mit ihren Mitteln folgt.

WDR3 (Monika Buschey)

Auszeichnungen

Logo hr2-Hörbuchbestenliste

hr2-Hörbuchbestenliste

"Die »Großstadtlyrik« der 1975 verstorbenen Mascha Kaléko zeichnet sich durch einen besonderen lakonisch-melancholischen Ton aus. 1907 als Tochter jüdischer Eltern in Galizien geboren, kam sie mit ihren Eltern 1918 nach Berlin. In Künstlerkreisen der Zwanziger Jahre galt sie bald als Stimme der jungen Generation. Ihre Verse der empfindsamen Sachlichkeit in Erinnerung zu bringen, gelingt der Berlinerin Katharina Thalbach bestens; sie trifft den Ton genau."

Die hr2-Hörbuchbestenliste ist eine Initiative des Hessischen Rundfunks und des Börsenblatts für den Deutschen Buchhandel. Sie wird seit 1997 monatlich herausgegeben. 22 Juroren, darunter Kritiker der großen deutschsprachigen Zeitungen, Schriftsteller und andere Persönlichkeiten des kulturellen Lebens, wählen besonders hörenswerte neuerschienene Hörbücher aus.

Logo Bücher Magazin

wurde von den Rezensent*innen des BÜCHERmagazins mit dem Prädikat "Grandios" bewertet

Die Rezensent*innen des BÜCHERmagazins vergeben das Siegel "Grandios" für die Hörbücher, die sie als besonders wertvoll erachten.

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_2755.pdf