extra-small small medium large extra-large portrait landscape
Cornelia Funke

Tintenblut

Das Hörbuch

  • Format: 18 CDs
  • Spielzeit: 22:18:00
  • ISBN: 978-3-8337-1422-1

69,99 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Tintenblut

Das Hörbuch

  • Spielzeit: 22:18:00

"Einen Brief?" Staubfingers Stimme klang so scharf, dass Farid unwillkürlich den Arm um Meggies Schultern legte. 'Na, wunderbar! Was, wenn den die falschen Augen lesen?" Farid zog den Kopf ein, aber Meggie nicht. Nein. Sie erwiderte Staubfingers Blick.
"Niemand außer Fenoglio kann ihnen jetzt noch helfen", sagte sie. "Und das weißt du. Du weißt es ganz genau."

Der Zauber von "Tintenherz" lässt Meggie nicht los. Gemeinsam mit Farid liest sie sich selbst in die Tintenwelt, denn sie will endlich den Weglosen Wald sehen, den Speckfürsten, den Schwarzen Prinzen und seinen Bären. Sie möchte die Feen treffen und natürlich den Dichter Fenoglio, der sie später zurückschreiben soll. Vor allem aber will sie Staubfinger vor dem grausamen Basta warnen, denn Fenoglio hat sein Ende schon geschrieben …

"Tintentod" wurde als ungekürzte Lesung mit Musik produziert, in Kooperation mit dem NDR und dem Cecilie Dressler Verlag. Das gleichnamige Buch ist im Cecilie Dressler Verlag erschienen.

Künstler*innen

Das Foto zeigt die Autorin Cornelia Funke. E. Briese

Cornelia Funke, geboren 1958 in Dorsten / Westfalen, ist als Kinder- und Jugendbuchautorin international erfolgreich. Sie arbeitete zunächst als Pädagogin und studierte parallel dazu Buchillustration. Anschließend begann sie, Geschichten für Kinder zu schreiben und zu illustrieren. Der internationale Durchbruch als Autorin gelang ihr mit dem Roman "Herr der Diebe", der sich monatelang auf den US-Bestsellerlisten hielt. Ihre Bücher sind in über 40 Sprachen übersetzt. Cornelia Funke wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem "Internationalen Buchpreis CORINE" und zweimal mit dem "Book Sense Book Of The Year Award". 2008 erhielt sie einen Bambi in der Kategorie Kultur sowie das Bundesverdienstkreuz am Bande. Viele ihrer Romane wurden verfilmt, darunter "Herr der Diebe", "Die Wilden Hühner", "Hände weg von Mississippi" und "Tintenherz". Cornelia Funke lebt mit ihrer Familie in Los Angeles.

Rainer Strecker, geboren 1965, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Otto Falckenberg Schule in München. Er hat für JUMBO zahlreiche Hörbücher gesprochen, darunter viele von Cornelia Funke. Strecker ist bekannt aus Theater, Film und Fernsehen, unter anderem aus der Krimi-Reihe "Einsatz in Hamburg", wo er zum Ermittlerteam um Kommissarin Jenny Berlin gehört. Er spielte in TV-Produktionen wie "Die Pfefferkörner", "Letzte Spur Berlin" und in Kinofilmen mit. Am Deutschen Schauspielhaus Hamburg war er unter anderem in "Der Idiot" zu sehen und am Schauspiel Hannover spielte er in der Theater-Adaption von Cornelia Funkes "Tintentod". Für seine Hörbuchinterpretationen wurde Strecker mit dem BEO, dem Hörkules für "Tintentod" und dem "Hörbuch des Jahres 2007" ausgezeichnet. Rainer Strecker lebt in Berlin.

Das Foto zeigt den Autor Ulrich Maske. Gabriele Swiderski

Ulrich Maske, geboren in Hannover, arbeitete nach seinem Studienabschluss als Diplompsychologe und als Musikproduzent mit Hannes Wader, Zupfgeigenhansel sowie vielen international namhaften Folk- und Jazzmusikern. Zudem produzierte er Hörbücher und Hörspiele für Kinder und Erwachsene. Seine Produktionen erhielten zahlreiche Auszeichnungen. Ulrich Maske schreibt als Text- und Musikautor Bücher, Kinderlieder, Reime und Gedichte, die neben seinen Hörspiel-, Hörbuch- und Musikproduktionen bei JUMBO erscheinen. Als Programmleitung des JUMBO Verlags verantwortet er die Programme JUMBO, GOYAlibre und GOYALiT. Er lebt in Hamburg.

Pressestimmen

Die Hörbuchfassung von "Tintenblut" ist eigentlich schon ein Werk für sich, wunderbar gelesen von Rainer Strecker, spannender und komplexer Unterhaltungsstoff für viele Stunden - gleichermaßen für jugendliche Leser und Hörer und für die älteren Funke-Fans.

NDR 1 Niedersachsen - Hörbuch der Woche

Eingefleischte Funke-Fan wissen es längst, dass die Erfolgsautorin ihre Sprach-Kunst am liebsten der Sprech-Kunst von Rainer Strecker anvertraut. Und auch dieses Mal hat sich das Vertrauen der Autorin in das Können des Schauspielers gelohnt. Rainer Strecker trifft ein ums andere Mal genau den richtigen Ton. Und mehr noch: Er erschafft den Klang der "Tintenwelt" und ihrer Bewohner und Besucher. Er wispert, krakeelt, säuselt, zaudert, gurrt, beschwört und besingt ... Jedem Funkeschen Geschöpf verleiht er seine eigene Note und bleibt bei aller Stimm-Kunst doch auch der Vor-Leser und Erzähler, der ruhig den Fäden der Geschichte folgt, der staunend ihren Fortgang beschreibt und Wort für Wort, Zeile für Zeile ihren Sinn herausliest; der es gar schafft der wortlosen Resa, Meggies Mutter, die ihre Sprache verloren hat, eine Stimme zu leihen.

SR 2 - Der Tipp

Dank Streckers Vorleskünsten und Funkes fantastischer Fantasie bietet "Tintenblut" Hörvergnügen höchster Güte. Wie schon bei "Tintenherz" wird man regelrecht hineingezogen in die schillernde, wunderbare, irrwitzige und spannende Zauberwelt. Ein Hörgenuss für lange Abende, lange Wochenende - ach was, für jeden Tag.

Teletext, Swiss TXT

Ist Rainer Strecker nicht ein zauberzüngelnder Vorleser, der Buchfiguren zum Leben weckt wie der Buchbinder Mo einst in "Tintenherz", als der Gut-Böse-Kampf in wechselnden Welten begann und dem Dichter Fenoglio seine "Tintenwelt"-Figuren entglitten?

eselsohr

Ein besonderes Bonbon ist das von Rainer Strecker kongenial gelesene Hörbuch von "Tintenblut", das jede Autofahrt versüßt.

Frankfurter Rundschau

Rainer Strecker ist die Hörbuchstimme, und in seinem Ton liegt so viel Melancholie, dass ich mich gar nicht mehr vom CD-Spieler losreißen konnte.

Anke-Maren Koester, Brigitte

Auszeichnungen

Logo hr2-Hörbuchbestenliste

hr2-Hörbuchbestenliste

"So vielschichtig ist dieser Roman, so komplex, prall und mit buntem Leben gefüllt, dass man gebannt zuhört und nicht mehr abschalten kann. Rainer Strecker unterstreicht mit seiner Stimme die Dramatik der Geschichte. Erst weich und warm klingend, kann sie blitzschnell umschlagen, hart und böse werden, wenn es die Situation erfordert und er in die Person von Bösewichtern schlüpft."

Die hr2-Hörbuchbestenliste ist eine Initiative des Hessischen Rundfunks und des Börsenblatts für den Deutschen Buchhandel. Sie wird seit 1997 monatlich herausgegeben. 22 Juroren, darunter Kritiker der großen deutschsprachigen Zeitungen, Schriftsteller und andere Persönlichkeiten des kulturellen Lebens, wählen besonders hörenswerte neuerschienene Hörbücher aus.

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_13.pdf