extra-small small medium large extra-large portrait landscape
Kirsten Boie

Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte

  • Format: 3 CDs
  • Spielzeit: 04:17:37
  • ISBN: 978-3-8337-3977-4

15,00 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte

  • Spielzeit: 04:17:37

Als es im Winterwald brennt, fliehen alle Tiere des Waldes auf die Sommerwiese und suchen sich ein neues Zuhause. Dabei verliert ein Fuchsjunges seine Familie. Die anderen Tiere wollen dem Fuchs nicht helfen, denn sie alle wissen, dass man einem Fuchs nicht trauen darf. Nur Mutter Reh fasst sich ein Herz, nimmt das Fuchsjunge auf und nennt es Blau-Auge. Aber dann verschwindet ein Rehkitz. Alle zeigen sofort auf den kleinen Fuchs. Doch Blau-Auge beweist den Tieren, dass er ein echter Freund ist, auf den man sich verlassen kann.

Karl Menrad lässt alle Tiere mit seiner Stimme liebevoll lebendig werden und nimmt alle Hörerinnen und Hörer mit in ein ganz besonderes Abenteuer voller Freundschaft, Geborgenheit und Mut.

Die gleichnamige Buchausgabe ist im Verlag Friedrich Oetinger erschienen.

Künstler*innen

Das Foto zeigt die Autorin Kirsten Boie. Indra Ohlemutz

Kirsten Boie, geboren 1950 in Hamburg, ist eine der renommiertesten deutschen Kinder- und Jugendbuch*autorinnen. Nach ihrem Studium promovierte sie in Literaturwissenschaft und arbeitete anschließend als Lehrerin. Nach der Adoption des ersten Kindes musste sie auf Verlangen des vermittelnden Jugendamtes die Lehrerinnentätigkeit aufgeben und begann zu schreiben. 1985 erschien Kirsten Boies erstes Buch, "Paule ist ein Glücksgriff", das mehrfach ausgezeichnet wurde. Für ihr Gesamtwerk erhielt Kirsten Boie im Jahr 2007 den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises und im Jahr 2008 den Großen Preis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. 2011 wurde sie mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis ausgezeichnet. Inzwischen sind von Kirsten Boie rund 100 Bücher erschienen und in zahlreiche Sprachen übersetzt worden. Für ihr ehrenamtliches Engagement wurde ihr 2011 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse verliehen und 2019 wurde die Autorin zur Ehrenbürgerin ihrer Heimatstadt Hamburg ernannt. Kirsten Boie hat zwei erwachsene Kinder und lebt mit ihrem Mann bei Hamburg.

Das Foto zeigt den Hörbuchsprecher Karl Menrad. Karl Menrad

Karl Menrad spielt seit fast 40 Jahren auf Bühnen in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Er studierte Germanistik, Geschichte und Theaterwissenschaft, bis er 1968 sein erstes Engagement als Schauspieler erhielt. Es folgten weitere Verträge, u. a. war Karl Menrad 14 Jahre lang am Burgtheater Wien bei Claus Peymann engagiert. Das Fernsehpublikum kennt ihn aus der ORF-/ZDF-Serie "Schlosshotel Orth". Heute arbeitet Karl Menrad als Schauspieler, Rundfunk-, Hörbuch- und Synchronsprecher. Er lebt in Wien.

Pressestimmen

Spannend und facettenreich wird hier die moralische Frage literarisiert, wer Fürsorge empfangen darf und ob sie an Bedingungen geknüpft ist.

OHRENBÄR. Radiogeschichten für kleine Leute

Das Hörbuch ist sehr empfehlenswert, weil es Boies wunderschöne Sprache mit Menrads glaubhafter Stimme lebendig werden lässt.

medienprofile

Das Hörbuch wird grandios und fantastisch erzählt. Lebendig, verspielt und ernst.

leonsloewenhoehle.blogspot.com

Karl Menrad leiht den Tieren abwechslungsreich seine Stimme und macht die abenteuerliche und spannende Geschichte, die mit einem humorvollen tierischen Blick auf die Menschenwelt schaut, zum Hörspaß für jung und alt.

eliport.de

In der Hörspielfassung gelingt es der professionellen Stimme von Karl Menrad alle Tiere liebevoll lebendig werden zu lassen. Er nimmt alle Hörer mit in ein ganz besonderes Abenteuer voller Freundschaft, Geborgenheit und Mut.

Arbeitsgemeinschaft für Jugendliteratur und Medien der GEW (AJuM)

"Vom Fuchs, der ein Reh sein wollte" ist eine neue warmherzige und charmante Geschichte von Kirsten Boie. Sie erzählt ein tierisches Abenteuer, in dem es um Toleranz, um die Bedeutung von Freundschaft, Mut und Zugehörigkeitsgefühl geht. Ebenso stimmungsvoll von Karl Menrad gelesen, verzaubert sie die ganze Familie.

Bücherkarussell

Eine echte Kinderhörbuchperle, die es wert ist, mehr als einmal gehört zu werden. Absolut empfehlenswert!

buchverzueckt.de

Kirsten Boie hat hier eine Story erschaffen, die kindgerecht und spannend verpackt ist, in denen Kinder sich wiederfinden können und die außerdem auch dem Hörer vermittelt, wie wichtig Zusammenhalten ist und das manchmal nicht alles so ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Die Librellis

Die vielstimmige Interpretation des Profisprechers Karl Menrad macht Spaß.

ekz.bibliotheksservice

Eine kluge Tiergeschichte, ausdrucksstark und in aller Ruhe gelesen, die Kinder die Welt aus Sicht der Waldtiere sehen lässt.

BÜCHER Magazin

Auszeichnungen

Logo Hörbuch des Monats

Hörbuch des Monats (Dt. Akademie für KJL)

"Eine Tiergeschichte, die von Vorurteilen, aber auch Freundschaft und Mut handelt. Mit seinem spezifischen Timbre lässt Karl Menrad die Tiere lebendig werden, gibt ihnen eine Stimme und entfaltet so den Zauber einer Erzählung, die nachdenklich, humorvoll und spannend ist. Ein Hörerlebnis, das man nur ungern unterbricht!"

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zeichnet monatlich ein Kinder- bzw. Jugendhörbuch der aktuellen Verlagsproduktionen aus.

Logo Bücher Magazin

wurde von den Rezensent*innen des BÜCHERmagazins mit dem Prädikat "Grandios" bewertet

Die Rezensent*innen des BÜCHERmagazins vergeben das Siegel "Grandios" für die Hörbücher, die sie als besonders wertvoll erachten.

KIMI - Das Siegel für Vielfalt in Kinderbüchern

"Jurystimme: Ein wichtiges Hörbuch zum Thema Vielfalt, welches durch eine glaubhafte Stimme eine schöne Geschichte lebendig werden lässt. KIMI-Faktor: Kann manGewohnheiten, Herkunft, Familie, Mentalität ändern, seine Vergangenheit über Bord werfen oder bleibt man immer man selbst? In dem tierischen Abenteuer geht es um Toleranz, um die Bedeutung von Freundschaft, Mut und Zugehörigkeitsgefühl. Vielfaltskriterien: Toleranz, Freundschaft, Mut, Zugehörigkeitsgefühl, Identitätsfindung, Familienkonstellationen"

Einmal pro Jahr zeichnen die KIMI-Jurys, bestehend aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, aus der großen Anzahl an Neuerscheinungen diejenigen aus, die bunt und fröhlich, realistisch und fantasievoll, vor allem aber beiläufig vielfältig und ohne Klischees und diskriminierenden Zuschreibungen aus der Welt von Kindern und Jugendlichen erzählen. [...] Deshalb gibt es KIMI - das vielfältige Kinder- und Jugendbuchsiegel. Das KIMI-Team entwickelt Vielfaltskriterien, anhand derer sich nicht nur bereits auf dem Markt existierende Bücher für das Siegel qualifizieren können - sondern die Verlagen, Autor*innen und Illustrator*innen helfen, vielfältige Bücher zu entwickeln. Im Fokus stehen dabei bisher People of Color, LGBTIQ, Menschen mit Behinderung, mit Fluchterfahrungen und interkulturellen/interreligiösen Lebenswirklichkeiten - ebenso wie vielfältige Familienkonzepte und Armutserfahrungen. Quelle: https://kimi-siegel.de/das-kimi-siegel/

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_2942.pdf