extra-small small medium large extra-large portrait landscape
Lew N. Tolstoi

Wieviel Erde braucht der Mensch?

  • Format: CD
  • Spielzeit: 40:49
  • ISBN: 978-3-8337-2626-2

10,00 €

incl. MwSt. zzgl. Versandkosten



Wieviel Erde braucht der Mensch?

  • Spielzeit: 40:49

Der Bauer Pachom kann ein kleines Stück Land kaufen und hat es damit eigentlich gut getroffen. Doch schon bald will er mehr und lässt sich auf ein verlockendes Angebot ein: Er darf so viel Land behalten, wie er an einem Tag zu Fuß umgehen kann. Pachom läuft so schnell er kann, doch in seiner Gier überschätzt er seine Kräfte.

In der bekannten Volkserzählung beschreibt Tolstoi, wie der beständige Drang des Menschen nach materiellem Besitz von dem wegführt, was eigentlich zählt: dem Leben.

Peter Matic interpretiert feinsinnig die Schlichtheit, tragische Komik und Größe dieser zeitlosen, ergreifenden Parabel.

Künstler*innen

Lew N. Tolstoi wurde 1828 auf Gut Jasnaja Poljana in Russland geboren. Nach seinem Studium in Kazan unternahm er ausgedehnte Reisen durch Europa. Nach dem Rückzug auf sein Familiengut widmete er sich der Schriftstellerei und praktisch-humanitärer Arbeit. Geprägt von Ideen Rousseaus sah er in der Entwicklung der europäischen Kultur eine Verfälschung des natürlichen Menschentums. Zu seinen bedeutendsten Werken gehören unter anderem "Krieg und Frieden", "Anna Karenina" und "Die Auferstehung". Er starb bei einer Reise in Richtung Süden auf der Bahnstation Astapowo. Lew N. Tolstoi gilt als einer der bedeutendsten russischen Autoren des 19. Jahrhunderts und gehört zu den meistgelesenen Autoren der Weltliteratur.

Peter Matic,1937 in Wien geboren, begann 1960 am Theater in der Josefstadt in Wien seine Bühnenkarriere. Nach Stationen in Basel und München kam er 1972 an die Staatlichen Schauspielbühnen in Berlin. Seit 1994 gehört er zum Ensemble des Wiener Burgtheaters. Peter Matic hat in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Titel Schauspieler des Jahres 2005 und den Albin-Skoda-Ring, der alle fünf bis zehn Jahre an "einen besonders hervorragenden Sprecher unter den lebenden Schauspielern des deutschen Sprachgebietes" vergeben wird. Peter Matic ist die deutsche Synchronstimme von Ben Kingsley und unter anderem in den Filmen "Gandhi" und "Schindlers Liste" zu hören.

Pressestimmen

In der zeitlosen Parabel "Wieviel Erde braucht der Mensch" zeigt Lew N. Tolstoi am Beispiel der Gestalt des Bauern Pachom eindrucksvoll, dass bloßes Streben nach Gewinn und immer mehr Besitz weder glücklich macht noch Erfolg bringt. Peter Matic märchenhafte Erzählweise betont einfühlsam die komische Tragik diese ruhelos Strebenden und allzu einseitig orientierten Menschen, der sich durch Selbstüberschätzung und maßloses Gewinnstreben zugrunde richtet.

ekz.bibliotheksservice

Kaum eine Stimme in der deutschen Landschaft der Sprecher ist so eindringlich und erhaben wie die von Peter Matic. Der Wiener Burgschauspieler findet selbst Genuss an der eindringlich gefertigten Geschichte Tolstois. Matic spricht ruhig, angenehm und schließlich unerbitterlich.

SR2 Kultur Radio

Der Sprecher Peter Matic zieht mit Feinsinnigkeit den Hörer in seinen Bann.

Radio MK

Diese russische Erzählung hat einen eigenen, modernen und zeitlosen Charme, der gerade durch die schnörkellose und doch einfühlsame Interpretation von Peter Matic zu einem Hörvergnügen wird.

Borromäusverein e.V.

Downloads

Alle Produktinfos als pdf

Produktinfo_1602.pdf